Themen

Sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität

Der Schutz vor Diskriminierung und Gewalt ist ein zentrales Anliegen der Menschenrechte. Trotz großer Schritte zu einer rechtlichen Gleichstellung erleben lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle, transgeschlechtliche und intergeschlechtliche Menschen (LSBTI) jedoch nach wie vor Benachteiligung und Übergriffe aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität, auch in Deutschland. In vielen Ländern weltweit können LSBTI ihre bürgerlichen und politischen Rechte nicht wahrnehmen, sie werden kriminalisiert, gefoltert und sind schutzlos Gewalt und Diskriminierung ausgesetzt.

Zentrale Anliegen

  • Wirkungsvoller Schutz vor Diskriminierungen und Gewalt aufgrund der sexuellen Orientierung und des Geschlechts, inklusive der körperlichen Geschlechtsentwicklung, der Geschlechtsidentität und des Geschlechtsausdrucks.
  • Schutz intergeschlechtlicher Kinder vor medizinisch nicht notwendigen Operationen, bevor sie selbst darüber entscheiden können.
  • Weiterentwicklung hin zu einer geschlechterinklusiven Rechtsordnung.
  • Regelung zum Geschlechtseintrag im Personenstand auf der Basis der Selbstbestimmung.
  • Wirkungsvoller Schutz vor Konversionsbehandlungen (vorgeblich therapeutische Maßnahmen, um auf die sexuelle Orientierung oder Geschlechtsidentität eines Menschen einzuwirken).
  • Wirkungsvolles Engagement gegen die weltweite Diskriminierung von LSBTI, das die Anliegen der jeweiligen LSBTI-Aktivist_innen ernst nimmt.

Unsere Themen

Die Yogyakarta Prinzipien

Die Menschenrechte von LSBTI sind in den rechtsverbindlichen Menschenrechtsverträgen selten explizit benannt, und es gibt erhebliche Widerstände etlicher Staaten, sie festzuschreiben. Welche spezifischen Gefährdungslagen die Staaten zum Schutz der Menschenrechte von LSBTI aufgreifen müssen, das hat eine Gruppe führender Völkerrechtler_innen aus verschiedenen Weltregionen und Mandatsträger_innen in den UN- Menschenrechtsgremien in den „Yogyakarta Prinzipien“ systematisch aufgefächert.

The Yogyakarta Principles

Publikationen zu diesem Thema

nach oben