Publikationen

Sie haben 0 Artikel im Warenkorb

Zum Warenkorb
Tipp! Wenn Sie eine Wortgruppe in Anführungszeichen setzen, erhalten Sie nur noch Ergebnisse, in denen die Wörter in der gleichen Form und in der gleichen Reihenfolge wie innerhalb der Anführungszeichen vorkommen.
Handreichung | 08/2022

Bezirks-Beiräte in Berlin

So kann jeder im Bezirk gut mitreden

Menschen mit Behinderungen sollen überall dabei sein und mitreden können. Die Menschen sollen auch mitreden, wenn Politik und Verwaltung etwas entscheiden. Das nennt man: politische Partizipation.

Nicht gedruckt erhältlich

05/2022

Mehr Schutz vor Gewalt für Menschen mit Behinderungen: Forderungen und Verbesserungs-Vorschläge

Leichte Sprache

Im UN-Vertrag steht: Deutschland muss Menschen mit Behinderungen vor Gewalt schützen. In den letzten Jahren ist viel passiert. Die Regierung hat über Gewalt·schutz geredet. Und die Einrichtungen haben sich mit Gewalt·schutz…

Nicht gedruckt erhältlich

Position | 04/2022

Inklusion in den Schulen von Nordrhein-Westfalen

In Leichter Sprache: Die Landes-Regierung von Nordrhein-Westfalen muss die Schul-Politik verändern: Kinder mit und ohne Behinderungen sollen die gleichen Möglichkeiten beim Lernen haben. Dafür sind inklusive Schulen wichtig. …

Nicht gedruckt erhältlich

Position | 04/2022

So können Menschen mit Behinderungen in Berlin besser unterwegs sein

Ideen für einen Plan, der zur UN-Behindertenrechtskonvention passt

In Leichter Sprache: Menschen mit Behinderungen können in Berlin oft nur schlecht unterwegs sein. Zum Beispiel mit Bus und Bahn. Denn es gibt viele Barrieren. Das soll sich ändern. Dann kommen alle Menschen überall gut…

Nicht gedruckt erhältlich

Information | 03/2022

Menschen mit Behinderungen müssen bei der Justiz mit-machen können

In Leichter Sprache: Alle Menschen müssen bei der Justiz gleich gut mit-machen können. Egal, ob sie eine Behinderung haben. Zur Justiz gehören viele verschiedene Sachen. Zum Beispiel: Die Polizei, die Anwälte, das Gericht und die Richter und verschiedene Ämter.

Nicht gedruckt erhältlich

Position | 01/2022

Die Corona-Pandemie

Was passiert mit den Rechten von Menschen mit Behinderungen?

In Leichter Sprache: Im Moment leben alle Menschen auf der Welt mit dem Corona-Virus. Für Menschen mit Behinderungen ist diese Zeit besonders schwer. Auch in der Zeit der Corona-Pandemie sind die Rechte von Menschen mit Behinderungen wichtig. Sie müssen geachtet werden.

Nicht gedruckt erhältlich

01/2022

Umsetzung von der UN-Behindertenrechts-Konvention

Unsere Empfehlungen für die Regierungszeit 2021 bis 2025

In Leichter Sprache: In diesem Text stehen 11 Empfehlungen. Sie sind von der Monitoring-Stelle.
In diesem Text steht: Das soll von 2021 bis 2025 gemacht werden: Damit Deutschland die Regeln der UN-Behindertenrechts-Konvention beachtet.

Nicht gedruckt erhältlich

12/2021

Mit-Reden in Berlin

In Leichter Sprache: Was steht in diesem Text? Wir haben einen Bericht geschrieben. In dem Bericht ging es darum: So können Menschen mit Behinderungen gut mit-reden.

Nicht gedruckt erhältlich

Information | 10/2021

Sexuelle Gesundheit, Selbst- Bestimmung und Familien-Planung von Frauen mit Behinderungen

In Leichter Sprache: In diesem Text geht es um sexuelle Rechte von Mädchen und Frauen mit Behinderungen. Und es geht um ihr Recht auf Schwangerschaft und Kinder.

Nicht gedruckt erhältlich

nach oben