Online-Tagung 2020

Rückblick

Barrierefreiheit, Inklusion und Partizipation sind Themen, mit denen sich seit einigen Jahren auch Bibliotheken beschäftigen. Das Wissen rund um diese Themen und die Möglichkeiten der praxisnahen Umsetzung sind hier und dort vorhanden, es gibt jedoch immer noch mehr Fragen als Antworten. Deshalb hat es sich die „AG Barrierefreiheit in (digitalen) Bibliotheken“ zur Aufgabe gemacht, Inklusion und Barrierefreiheit in Bibliotheken zu thematisieren und entsprechend zu sensibilisieren. Eine Veranstaltung dazu fand am 12. und 13. November 2020 als Videokonferenz statt, organisiert und gehostet von der Bibliothek des Deutschen Instituts für Menschenrechte.

Am 12.11. stand ein Workshop mit Judyta Smykowski vom Projekt Leidmedien der Sozialhelden e.V. über „Sprache und Bildsprache über Behinderungen“ auf dem Programm. Der kritische Blick auf die mediale und öffentliche Darstellung von Menschen mit Behinderungen machte die Teilnehmer_innen darauf aufmerksam, wie wichtig ein bewusster Umgang mit Sprache im eigenen beruflichen Kontext ist. Der zweite Tag begann mit dem Thema „Barrierefreiheit von Online-Konferenzen“. Dazu waren zwei externe Referenten eingeladen, Robbie Sandberg vom Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband und Prof. Dr. Gottfried Zimmermann vom Kompetenzzentrum für digitale Barrierefreiheit der Hochschule der Medien in Stuttgart. Sie erläuterten die entsprechenden Funktionen von gängigen Konferenztools wie Zoom, unter anderem deren Kompatibilität mit Screenreadern.

Belinda Jopp von der Staatsbibliothek zu Berlin stellte anschließend die Kommission Kundenorientierte Services im Deutschen Bibliotheksverband vor, in die die AG Barrierefreiheit seit Januar 2020 eingebunden ist. Es folgte eine Diskussion in Kleingruppen, in der Themen für die zukünftige gemeinsame Arbeit identifiziert wurden. Dazu gehören praktische Ansätze wie die Ausstattung von zugänglichen Selbstverbuchungsautomaten ebenso wie rechtliche Fragen und barrierefreie Formen der Kommunikation. Diese Themen sollen ab 2021 in digitalen Kurz-Vorträgen aufgegriffen und diskutiert werden. Die Termine werden über die Mailingliste der AG Barrierefreiheit bekanntgegeben.

nach oben