Publikationen

Stellungnahme

Die Einhaltung menschenrechtlicher Standards durch Unternehmen gesetzlich regeln

Erwartungen an ein Sorgfaltspflichtengesetz

Das Deutsche Institut für Menschenrechte hält die Einführung eines Sorgfaltspflichtengesetzes neben den bereits bestehenden, freiwilligen Maßnahmen zum Schutz Betroffener in globalen Liefer- und Wertschöpfungsketten für menschenrechtlich sinnvoll und notwendig. Ein verbindlicher Standard ist ferner hilfreich, um Rechtssicherheit und gleiche Wettbewerbsbedingungen für Unternehmen zu schaffen.

Nicht gedruckt erhältlich

Themen: Wirtschaft und Menschenrechte
Herausgeber_in: Deutsches Institut für Menschenrechte

Größe: ( PDF , 221 KB )
URN: urn:nbn:de:0168-ssoar-72065-3
Seiten: 11
Erschienen: 08/2020

Mehr zu diesem Thema

nach oben