Publikationen

Analyse/Studie

Der UN-Sicherheitsrat und der Schutz der Menschenrechte

Fortschritte, Lücken und Grenzen

Im Mittelpunkt dieser Publikation steht die zunehmende Bedeutung der Menschenrechte in der Arbeit des Sicherheitsrats. Sie umreißt die institutionelle Rolle des Sicherheitsrats und die Bedeutung des Menschenrechtsschutzes und erläutert die jeweilige Rolle von UN-Generalversammlung, UN-Menschenrechtsrat und anderen UN-Organen. Sie skizziert zudem die Entscheidungsprozesse im Sicherheitsrat, die eine systematischere Zusammenarbeit dieser UN-Organe ermöglichen, die eingeschränkten Beteiligungsmöglichkeiten im Sicherheitsrat für Zivilgesellschaft und Nationale Menschenrechtsinstitutionen sowie die Rolle Deutschlands im UN-Sicherheitsrat. Die menschenrechtspolitische Praxis des Rates wird anhand ausgewählter Resolutionen und der Entwicklung der Agenda „Frauen, Frieden und Sicherheit“ aufgezeigt.

Nicht gedruckt erhältlich

Autor*in: Prof. Dr. iur. Beate Rudolf, Dr. Lisa Heemann
Themen: Rechtsstaat
Herausgeber*in: Deutsches Institut für Menschenrechte

Größe: (PDF, 2,58 MB)
ISBN: 978-3-946499-64-0 (PDF)
Seiten: 40
Erschienen: 04/2020

Mehr zu diesem Thema

nach oben