Zeitschrifteninhaltsdienst

Zeitschrifteninhaltsdienst vom 14.01.2020

Asylmagazin : Zeitschrift für Flüchtlings- und Migrationsrecht

Auswahl aus Heft 12/2020
Themen des Berliner Symposiums 2020
  • Rolf Stahmann: Infektionsschutzrecht, S. 400-410
  • Carsten Gericke: Die jüngere Rechtsprechung des EGMR zum Rechtsschutz an den EU-Außengrenzen, S. 411-417

Betreuungsrechtliche Praxis : Zeitschrift für soziale Arbeit, gutachterliche Tätigkeit und Rechtsanwendung in der Betreuung ; BtPrax

Auswahl aus Heft 6/2020
  • Jana Offergeld/Anneke Arlabosse: Redet mit uns … und informiert uns! Die Perspektiven von Menschen mit rechtlicher Betreuung auf das Betreuungswesen und die aktuelle Gesetzesreform, S. 203-207
  • Ottje Bunjes: Hamburger Melange – Zur gegenwärtigen Situation von jungen Erwachsenen innerhalb von multiplen Problemkonstellationen im Betreuungswesen – Aktuelle Fallzahlen und Forschungsergebnisse, S. 208-212

Europäische Grundrechte-Zeitschrift : EuGRZ

Auswahl aus Heft 22-23/2020
Aufsätze
  • Lamiss Khakzadeh: Die Rolle der Verfassungsgerichte bei der Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare / Rechtsvergleichende Betrachtungen aus Anlass eines Urteils des Staatsgerichtshofs des Fürstentums Liechtenstein, S. 670-675

Das Jugendamt : JAmt ; Zeitschrift für Jugendhilfe und Familienrecht

Auswahl aus Heft 12/2020
Schwerpunktthema: Internationales Familienrecht
Aufsätze
  • Brigitta Goldberg/Christof Radewagen: Die geplanten Änderungen des § 4 KKG durch das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG) – Ein Bärendienst für den Kinderschutz?!, S. 622-628
  • Heinz Müller/Carolin Bahm/Laura de Paz Martínez: Wie hat der Kinderschutz in Rheinland-Pfalz in Zeiten von Corona funktioniert? Ergebnisse zu den Verdachtsmeldungen zu Kindeswohlgefährdungen gem. § 8a SGB VIII bei den rheinland-pfälzischen Jugendämtern von Januar bis September 2020, S. 629-636

Kritische Justiz

Heft 4/2020
Schwerpunkt „Recht-Geschlecht-Kollektivität"
  • Isabell Hensel/Veronika Springmann/Petra Sußner: Geschlechtergerechtigkeit als kollektive Praxis: Geschichte – Gegenwart – Utopie, S. 425-431
  • Judith Höllmann: Recht und Geschlecht in Treffen für selbständige Frauen* – Wenn die Kollektivierung von Rechtswissen zu einer Ressource für Gleichstellung wird, S. 432-444
  • Maja Apelt/Henrik Dosdall/Ray Trautwein: Wie das Recht in die Organisation kommt – Die Akteur*innen des Antidiskriminierungsrechts in männlich geprägten Organisationen, S. 445-456
  • Alik Mazukatow/Beate Binder: Imagination und Recht. Rechtsbezogene Wissenspraktiken aus geschlechtertheoretischer Perspektive, S. 457-467
  • Adrian Lehne: HIV/AIDS, Kondome und das Recht auf sichere Sexualität, S. 468-474
  • Sabine Hark: Mit dem Virus leben. Über Gemeinschaft, das Subjekt und das Recht der Enteigneten, S. 475-480
  • Eva Kocher: Recht oder Nicht-Recht: Eine Wahl zwischen Gleichheit und Freiheit? Zum Stand der feministischen Rechtstheorie, S. 481-494
Aufsätze
  • Andreas Engelmann: Recht als institutionelles Projekt. Zur Institution und Interpretation des Rechts, S. 500-512
  • Romy Klimke: „Du sollst mit Schmerzen Kinder gebären“ – Obstetrische Gewalt in deutschen Kreißsälen, S. 513–528
  • Doris Liebscher: Clans statt Rassen – Modernisierungen des Rassismus als Herausforderungen für das Recht, S. 529–542
  • Susanne Baer: Gleichheit im 21. Jahrhundert. Zum 10. Geburtstag der Humboldt Law Clinic Grund- und Menschenrechte am 13. Dezember 2019, S. 543–554

Netherlands Quarterly of Human Rights (NQHR)

Heft 4/2020
Column
  • Brianne McGonigle Leyh: Imperatives of the Present: Black Lives Matter and the politics of memory and memorialization, S. 239-245
Articles
  • Claire Loven: ‘‘Verticalised’’ cases before the European Court of Human Rights unravelled: An analysis of their characteristics and the Court’s approach to them, S. 246-263
  • Emre Turkut/Sabina Garahan: The ‘reasonable suspicion’ test of Turkey’s post-coup emergency rule under the European Convention on Human Rights, S. 264-182
  • Marcin Szwed: The notion of ‘a person of unsound mind’ under Article 5 § 1(e) of the European Convention on Human Rights, S. 283-301
Lecture
  • Nani Jansen Reventlow: Sim Peter Baehr Lecture: Ensuring human rights for all in the digital age, S. 302-311

Vereinte Nationen : Zeitschrift für die Vereinten Nationen und ihre Sonderorganisationen

Auswahl aus Heft 6/2020
Schwerpunkt: Chinesische Ambitionen am East River
  • Katrin Kinzelbach: Was will China im UN-Menschenrechtsrat?, S. 255-260

Vorgänge : Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik

Auswahl aus Heft 2/2020
Thema: 30 Jahre - wieder vereint?
  • Ernst-Wolfgang Böckenförde: Rechtsstaat oder Unrechtsstaat? War die DDR ein Unrechtsstaat?, S. 29-31
  • Inga Markovits: Diener zweier Herren. DDR-Juristen zwischen Recht und Macht, S. 53-59
Hintergrund
  • Daniela Dahn: Forderungen an die Politik nach Hanau, Was Politik und Behörden nach den rechtsextremistischen Morden dringend tun müssen, S. 95-98
  • Hartmut Aden/Clemens Arzt/Jan Fährmann: Gefährdete Freiheitsrechte in Krisenzeiten – Lehren aus der COVID-19-Pandemie, S. 99-111
  • Martin Kutscha: Der Streit um die Versammlungsfreiheit von „Corona-Leugnern“, S. 113-116
  • Mathias Hong: Corona-Triage: Das Verbot hoheitlicher Maximierung geretteter Lebensjahre (statt geretteter Menschenleben) als Menschenwürdekern der Schutzpflicht für das Leben, S. 117-124

Zeitschrift des Deutschen Juristinnenbundes (djbZ)

Auswahl aus Heft 4/2020
Fokus: Corona: Mit Abstand zur Geschlechtergerechtigkeit
  • Susanne Dern/Dorothee Frings/Ulrike Spangenberg: Soziale (Ab-)Sicherung für Frauen in Zeiten von Corona: Lockdown für die Gleichstellung?!, S. 159-163
  • Vanessa von Wulfen: Mehr Homeoffice – ein erstrebenswertes Ziel aus genderpolitischer Sicht?, S. 163-166
  • Sarah Cichon/Ruth Weber: Veröffentlichungen von Frauen und die Corona-Krise, S. 167-171
  • Anne Pertsch: Gleicher Schutz für alle? Die Auswirkungen der Pandemie auf geflüchtete Frauen* in Europa, S. 171-172
  • Katharina Miller: Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen auf Frauen – eine europäische Perspektive, S. 173-176
  • Ruth Luisa Meding: Globale Verantwortung in der globalen Pandemie – die Debatte um ein Lieferkettengesetz, S. 176-180
Berichte und Stellungnahmen
  • Jana Prasse: Gendergerechte Sprache vor Gericht, S. 181-182
  • Franziska Drohsel: Zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt – Der aktuelle Referententwurf und Vorschläge aus der Beratungspraxis, S.  183-186

Zeitschrift für Ausländerrecht und Ausländerpolitik (ZAR)

Auswahl aus Heft 11-12/2020
Abhandlungen
  • Uwe Berlit: Neuere Rechtsprechung zum Staatsangehörigkeitsrecht, S. 407-414
  • Christian F. Majer/Arne Pautsch: „Positive Diskriminierung“ – Verfassungsrechtliche Zulässigkeit von „Migrantenquoten“ und Bevorzugung wegen Migrationshintergrundes beim Zugang zum öffentlichen Dienst, S. 414-418

Die Inhaltsverzeichnisse aktueller Zeitschriftenhefte in der Bibliothek

Zeitschrifteninhaltsdienst vom 05.01.2021

Behindertenrecht : Fachzeitschrift für Fragen der Rehabilitation und Inklusion

Auswahl aus Heft 7/2020
  • Christian Weber/Heiko Jarosch: Der Arbeits- und Gesundheitsschutz von Menschen mit (Schwer-)Behinderungen in Pandemie-Zeiten, S. 177-182

Europäische Grundrechte-Zeitschrift : EuGRZ

Auswahl aus Heft 20-21/2020
Aufsätze
  • Julia Hänni: Menschenrechtlicher Schutz in der Klimakrise – Das Leiturteil Urgenda, S. 616-633

Forum Jugendhilfe : AGJ-Mitteilungen

Heft 3/2020
Im Fokus: EU-Ratspräsidentschaft
  • Andreas Thimmel: Die Bedeutung der EU-Ratspräsidentschaft für die Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland, S. 4-8
  • Frederike Hofmann-van de Poll/Andreas Rottach: Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft und die Europäische Jugendpolitik, S. 9-17
  • Tobias Köck/Marius Schlageter: Junge Menschen setzen auf eine starke europäische Demokratie, S. 18-24
  • Rojda Kaya/Linda Stein: Strukturierter Dialog versus Jugenddialog – was hat sich verändert?, S. 25-30
  • Manfred von Hebel: (K)Eine Ratsempfehlung zur Mobilität junger Freiwilliger und zur grenzüberschreitenden Solidarität, S. 31-38
  • Hans-Georg Wicke/Barbara Schmidt dos Santos/Elke Führer: Youth Work in Europa gemeinsam weiterentwickeln: Neue Gestaltungschancen durch den strategischen Rahmen der European Youth Work Agenda, S. 39-44
  • Annika Dahrendorf: Die European Youth Work Agenda für Deutschland: Erwartungen und Anforderungen von der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ, S. 45-49
  • Réka Tunyogi/Karin Böllert/Luise Pfütze: 50 Deutsche EU-Ratspräsidentschaft: Was ist drin für die Kinderrechte?, S. 50-53
Weitere Themen
  • Sandra Scheeres: Beteiligung und Demokratiebildung: Berlin setzt mit seinem neuen Jugendförder- und Beteiligungsgesetz bundesweit Maßstäbe, S. 54-63

Human Rights Quarterly

Heft 4/2020
Articles
  • Mattia Pinto: Historical trends of human rights gone criminal, S. 729-761
  • Suzanne Egan: Transforming the UN human rights treaty system: A realistic appraisal, S. 762-789
  • Jessika Eichler: "Migrating Recognition" or "Constitutionalism Reversed": Relating Andean plurinational constitutionalism and European integration politics, S. 790-816
  • W. Kathy Tannous/Alicia Gaffney: Charles H. Malik and religious freedom: The influence of biography on Malik's contributions to the drafting of the Universal Declaration of Human Rights, S. 817-834
  • Aoife Daly/Catherine O' Sullivan: Sexuality education and international standards: Insisting upon children's rights, S. 835-858
  • Lorenza B. Fontana: The contentious politics of labor rights as human rights: Lessons from the implementation of domestic workers rights in the Philippines, S. 859-877
  • Mark S. Berlin: Revising the "Hibernation" narrative: Technocratic legal experts and the Cold War origins of the "Justice Cascade", S. 878-901
  • Wade M. Cole/Gaëlle Perrier: Is religion really the enemy of human rights? A reply to Cingranelli and Kalmick, S. 902-932
  • David L. Cingranelli/Carl Kalmick: Yes, societal religiosity and muslim governments threaten human rights, S. 933-958

The International Journal of Children's Rights

Heft 4/2020
Articles
  • Benyam Dawit Mezmur: The African Children’s Charter @ 30: A distinction without a difference?, S. 693-714
  • Clarie Breen/Jenny Krutzinna/Katre Luhamaa: Family life for children in state care: An analysis of the European Court of Human Rights’ reasoning on adoption without consent, S. 715–747
  • Seamus Byrne: Reclaiming progressive realisation: A children’s rights analysis, S. 748–777
  • Koldo Casla: School bullying among peers, human rights and the state’s duty to protect: The case of Spain, S. 778–804
  • Alison MacKenzie/Christine Bower/Mohammed Owaineh: Barriers to effective, equitable and quality education. A rights-based, participatory research assessment of inclusion of children with disabilities in Palestine, S. 805–832
  • Simone van der Hof/E. Lievens/I. Milkaite: The child’s right to protection against economic exploitation in the digital world, S. 833–859
  • Lara Walker: Child support and the government’s children’s socio-economic rights obligations, S. 860–893
  • Guadalupe Francia/Silvia Edling: Unaccompanied Afghan minors’ rights when restrictive transnational migration policies are in force – The case of Sweden, S. 894–924
  • Ingi Iusmen: Whose children? Protecting unaccompanied migrant children in Europe: A case of diffused responsibility?, S. 925–949

The International Journal of Human Rights

Heft 9/2020
Special issue: Human rights and economic policy reform
Articles
  • Aoife Nolan/Juan Pablo Bohoslavsky: Human rights and economic policy reforms, S. 1247-1267
  • Allison Corkery/Gilad Isaacs: Human rights impact assessments and the politics of evidence in economic policymaking, S. 1268-1289
  • Matthias Goldmann: Human rights and democracy in economic policy reform: The European COVID-19 response under scrutiny, S. 1290-1310
  • Gillian MacNaughton: Economic inequality and human rights impact assessments of economic reforms, S. 1311-1332
  • Simon Hoffman: Ex ante children’s rights impact assessment of economic policy, S. 1333-1352
  • Abby Kendrick: Economic policy and women’s human rights: A critical political economy perspective, S. 1353-1369
  • Olivier De Schutter/Nicholas J. Lusiani/Sergio Chaparro: Re-righting the international tax rules: Operationalising human rights in the struggle to tax multinational companies, S. 1370-1399
  • Juan Pablo Bohoslavsky: Guiding principles on human rights impacts assessments of economic policy reforms, S. 1400-1428

Journal of Human Rights

Heft 4/2020
Articles
  • Kurt Mills/Rodger A. Payne: America First and the human rights regime, S. 399-424
  • Kelebogile Zvobgo/Benjamin A. T. Graham: The World Bank as an enforcer of human rights, S. 425-448
  • Joel E. Oestreich: Headwinds and tailwinds to the rights-based approach to development: A regime theory perspective, S. 449-463
  • Sabrina Kozikis/Inga T. Winkler: The paradox of framing water as a human right in the United States: An analysis of power and resistance, S. 464-483
  • Frédéric Krumbein: Rainbow Island: Taiwan’s struggle for marriage equality, S. 484-500
  • Kei Nishiyama: Between protection and participation: Rethinking children’s rights to participate in protests on streets, online spaces, and schools, S. 501-517

Netherlands International Law Review : NILR

Auswahl aus Heft 3/2020
Article
  • Lloyd T. Chigowe: Allies or foes? A review of the relationship between the International Criminal Court and the United Nations Security Council, S. 403-425
  • Laura Íñigo Álvarez: The obligation to provide reparations by armed groups: A norm under customary international law?, S. 427-452

Politische Ökologie : Die Reihe für Querdenker und Vordenkerinnen

Auswahl aus Heft 4/2020
Thema: Die Coronakrise: Stimulanz für die Große Transformation?
  • Ein Interview mit Maja Göpel: „Die Finanzialisierung zurückdrehen“. Über Systemrelevanz und Geschlechtergerechtigkeit, S. 59-62

Rechtsdienst der Lebenshilfe

Auswahl aus Heft 4/2020
Rechts- und Sozialpolitik
  • Antje Welke: Besser als erwartet: Entwurf eines neuen Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes, S. 159
  • Lilian Krohn-Aicher: Neuregelung der Intensivpflege - ein umstrittenes Gesetz tritt in Kraft, S. 160-161

Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe : ZJJ

Auswahl aus Heft 4/2020
Kriminologie
  • A. Schmoll/D. Willems: Viktimisierung und Jugenddelinquenz – Ergebnisse einer Sekundäranalyse qualitativer Interviews mit gewaltauffälligen Jugendlichen, S. 332-337
Jugendstrafrecht
  • U. Eisenberg: Tötungsversuch eines 19-Jährigen – Tatmotiv Familienehre?, S. 338-343
  • T. Preuß: Die Herabsetzung des Strafmündigkeitsalters auf 12 Jahre - Notwendige Präventions- und Repressionsmaßnahme oder politischer Reflex, S. 348-358
  • E. Matt: Online Radikalisierung: Bedingungen des Beginns, S. 359-364
Jugendhilfe
  • G. Voigts: Gestalten in der Corona-Krise - Offene Kinder- und Jugendarbeit in geschlossenen Zeiten, S. 382-386

Z'Flucht : Zeitschrift für Flüchtlingsforschung

Heft 2/2020
Themenheft: Gesellschaftliche Teilhabe Geflüchteter: Perspektiven auf Übergänge in Arbeit
Editorial
  • Kristina Seidelsohn/Kristina Seidelsohn/Thomas Verlage: Übergänge Geflüchteter in Erwerbsarbeit. Akteure, soziale Prozesse und Perspektiven – Eine Einführung, S. 161-180
Wissenschaftliche Aufsätze
  • Tobias Scheu/Julia Schmidtke/Jürgen Volkert: »Ich brauche gute Arbeit. Nicht einfach Arbeit, aber gute Arbeit« Bedeutung, Hürden und Einflussfaktoren der Arbeitsmarktintegration Geflüchteter aus Sicht von Geflüchteten und Jobcentern, S. 181-212
  • Monika Gonser: Betriebliche Integration von Geflüchteten: Handlungsperspektiven und soziales Innovationspotential, S. 213-243
  •  Kristina Seidelsohn/Thomas Verlage/Uwe Flick: Heute Flüchtling – morgen Prekariat? Zu Kapitaleinsatz und Teilhabeeffekten von Geflüchteten aus Eritrea und Syrien beim Übergang in Arbeit, S. 244–277

Die Inhaltsverzeichnisse aktueller Zeitschriftenhefte in der Bibliothek:

Zeitschrifteninhaltsdienst vom 21.12.2020

Archiv des Völkerrechts

Auswahl aus Heft 3/2020
Abhandlungen
  • Matthias Kloth: Die Arbeit des Europarates im Bereich der Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung, S. 249-278
Beiträge und Berichte
  • Karin Oellers-Frahm: Italien und die Rettung von Migranten in Seenot: Zweiter Akt, S. 337-348
  • Alina Prechtl/Qetevan Qistauri/Robert Uerpmann-Wittzack: Klimamigration an den Grenzen des Individualrechtsschutzes, S. 349-365
Dokumente
  • Alina Prechtl: Die Auffassungen des UN-Menschenrechtsausschusses vom 24.10.2019 in der Sache Teitiota/Neuseeland, CCPR/C/127/D/2728/2016, S. 366-384

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ)

Auswahl aus Heft 51/2020
Thema: Schule
  • Claudia Lohrenscheit: Das Recht auf Bildung im permanenten Krisenzustand. Zur globalen Bildungssituation, S. 4-8
  • Katharina Werner: Was kostet es, nicht in Bildung zu investieren?, S. 9-14
  • Lisa Pagel/Laura Schmitz/C. Katharina Spieß: In der Schule angekommen? Zur Schulsituation geflüchteter Kinder und Jugendlicher, S. 34-40
  • Michael Wrase/Jutta Allmendinger: Das Recht auf Bildung verwirklichen. Herausforderungen für Schule und Bildungspolitik in Deutschland, S. 41-45

Behindertenpädagogik : Vierteljahresschrift für Behindertenpädagogik und Integration Behinderter in Praxis, Forschung und Lehre

Auswahl aus Heft 4/2020
  • Peter Rödler: Totale Institution. Die Renaissance der geschlossenen Unterbringung im Zuge der Corona Pandemie?, S. 345-358
  • Daniel Bergelt/Nico Leonhardt: Arbeit aus Subjektperspektive. Auswertung qualitativer Daten im Kontext partizipativer Forschung, S. 404-418
  • Ulrich Niehoff: Disability Studies und Capability Approach. Zwei Diskurse mit emanzipatorischem Potenzial, die mehr Aufmerksamkeit verdienen, S. 419-425

Deutsche Jugend : Zeitschrift für die Jugendarbeit

Auswahl aus Heft 12/2020
Thema: Körpererfahrungen und Sexualität von Jugendlichen
Beiträge
  • Tanja Rusack/Andreas Herz/Anna Lips: Damit Schutzkonzepte greifen: Orientierung an Positionierungen Jugendlicher zu sexualisierter Gewalt, S. 532-539

Deutsche Richterzeitung (DRIZ)

Auswahl aus Heft 12/2020
Themen des Monats
  • Sven Rebehn: Corona-Krise sorgt für Tausende Verfahren, S. 422-423
  • Herbert Küpper: Ungarn und der EU-Rechtsstaatsbericht, S. 424-425
  • Christian Rath: Mit Künstlicher Intelligenz gegen Kinderpornografie, S. 426-427
Pro & Contra
  • Barbara Havliza/Dirk Adams: Regelanfrage beim Verfassungsschutz, S. 428-429

Gastkommentar
  • Martin Ferber: Die schwarz-weiß-rote Provokation, S. 430

Zwischenruf
  • Anna Gallina: Justizielle Medienarbeit besser regeln, S. 431

Aufsätze
  • Tobias Kulhanek: Begleitschreiben zur Europäischen Staatsanwaltschaft, S. 442-445

DJI-Impulse : das Bulletin des Deutschen Jugendinstituts

Auswahl aus Heft 2/2020
Thema: Im Krisenmodus: Wie das Coronavirus den Alltag von Eltern und Kindern verändert – eine Zwischenbilanz
Schwerpunkt
  • Susanne Kuger/Thomas Rauschenbach: Im Griff der Pandemie. Die Eindämmung des Coronavirus verlangt nicht nur Familien viel ab. Auch Kitas und Schulen müssen sich oft komplett neu organisieren, S. 4-9
  • Ein Interview mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey: „Schul- und Kita-Schließungen sind das letzte Mittel bei der Pandemiebekämpfung“. Wie die Bundesfamilienministerin Kinder, Jugendliche und Eltern in der Corona-Krise unterstützen möchte, S. 12-17
  • Ein Pro & Contra mit dem Virologen Ralf Bartenschlager und dem Kinder- und Jugendarzt Thomas Fischbach: Waren die Einschränkungen für Kinder und Jugendliche in der ersten Phase der Corona-Krise angemessen?, S. 34-35
  • Projektgruppe Jugendhilfe und sozialer Wandel: Corona erschwert Kinder- und Jugendhilfe. Eingeschränkte Kommunikationsmöglichkeiten, mangelnde Ausstattung und Unsicherheit: Vor welchen Herausforderungen Jugendämter während des Lockdowns standen, S. 41-45
  • Jens Pothmann/Thomas Mühlmann: Kinderschutz während der Pandemie. Studien zeigen, dass sich die Zahl der bearbeiteten Kinderschutzfälle zwar bislang nicht erhöhte. Doch es gibt Hinweise auf unerkannte Gewalt, S. 46-50
  • Christina Boll: Zurück in alte Rollen? Die Geschlechtergerechtigkeit hat seit Beginn der Pandemie gelitten. Doch unter bestimmten Bedingungen könnten Frauen sogar gestärkt aus der Krise hervorgehen, S. 51-55
Themen
  • Radikalisierung und Religion. Warum Religion für die pädagogische Präventions- und Deradikalisierungsarbeit ein hilfreicher Anknüpfungspunkt sein kann, S. 59-61

Human Rights Law Review

Heft 4/2020
Articles

Informationsbrief Ausländerrecht

Auswahl aus Heft 11-12/2020
Fachaufsätze
  • Rolf Gutmann: Kinderehen vor Gericht, S. 417-418

Newsletter Menschenrechte (NLMR)

Auswahl aus Heft 5/2020
  • Roman Friedrich: Corona und Grundrechte: Status Quo in Österreich, S. 321-328

Sicherheit und Frieden : S + F

Auswahl aus Heft 3/2020
Thema: Friedenslogik - Idee, Praxis, Kritik
  • Christiane Lammers: Das Projekt „Friedenslogik“ im Kontext der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung, S. 123-128
  • Sophia Abou El-Komboz: Migration als Chance statt als Problem. Friedenslogik und kommunale Integrationspolitik, S.141-146

Zeitschrift des Deutschen Juristinnenbundes (djbZ)

Auswahl aus Heft 3/2020
Thema: Europa? – Europa!
  • Nora Wienfort: Die Europäische Union: Vorreiterin für ein progressives Gleichstellungsrecht?, S. 105-107
  • Ulrike Lembke/Farnaz Nasiriamini: Europäisches Antidiskriminierungsrecht in Deutschland: Gleichstellung der Geschlechter beim Zugang zu Gütern und Dienstleistungen, S. 110-112
  • Anne Pertsch/Farnaz Nasiriamini: Geschlechtsspezifische Gewalt im Asylverfahren, S. 112-114
  • Leokadia Melchior/Kristina Schönfeldt: Die Istanbul-Konvention: Ratifikation durch die Europäische Union und mögliche Handlungsalternativen, S. 114-116
Berichte und Stellungnahmen
  • Birgit Schweikert: Die Impulse von Ursula Nelles zum Recht auf ein gewaltfreies Leben von Frauen, S. 123-126
  • Sabine Gless: „Smart“ im Kampf gegen Gewalt an Frauen – neue Möglichkeiten durch Digitalisierung, S. 127-131
  • Petra Velten: Gewalt gegen Frauen im Zeitalter der Digitalisierung, S. 132-137
  • Dagmar Oberlies: Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung – das beängstigende Phänomen der Gruppenvergewaltigung, S. 137-140
  • Leonie Steinl: Die Istanbul-Konvention als Determinante des deutschen Strafrechts: Völkerrechtliche Auswirkungen auf Sexualdelikte und Trennungstötungen, S. 140-142

Zeitschrift für das gesamte Sicherheitsrecht : GSZ : Europäisches und deutsches Sicherheitsrecht / Sicherheitspolitik

Heft 6/2020
Aufsätze
  • Hans Hofmann/Sandra Lukosek/Florentine Schulte-Rudzio: Das Gewicht der Sicherheit als Herausforderung des liberalen Verfassungsstaates, S. 233-244
  • Markus Löffelmann: Datenerhebung aus dem „Smart Home“ im Sicherheitsrecht, S. 244-250
  • Philipp Amthor: Aktive sicherheitsbehördliche Cyberabwehr: Dogmatische Defizite und verfassungsrechtlicher Reformbedarf, S. 251-258
  • Dieter Weingärtner: Rechtsstellung und Rolle des Deutschen Roten Kreuzes im Bereich des Zivilschutzes, S. 259-262

Die Inhaltsverzeichnisse aktueller Zeitschriftenhefte in der Bibliothek:

nach oben