Aktuelles

    Bildungsmaterial für Kita-Fachkräfte: Klare Kiste - Menschenrechte!

    Zwei Kinder sitzen in einer grossen, bunten Pappbox mit Fenster und spielen mit Papierpuppen.
    Mehr Rechte für Kinder bedeutet auch mehr Rechte für Erwachsene.© iStock/HappyKids

    · Meldung

    Wie gestalten Sie Beteiligungsprozesse mit Kindern? Was kann Sprache zu einer inklusiveren Gesellschaft beitragen? Welche unterschiedlichen Positionen und Erfahrungen gibt es in Ihrem Team zu Freispiel, Rollenstereotypen in Bilderbüchern oder Möglichkeiten und Grenzen von Selbstbestimmung? Diese und weitere Fragen gehören zum neu erschienenen Bildungsmaterial „Klare Kiste – Menschenrechte“, das explizit für den frühkindlichen Bildungsbereich entwickelt wurde. Wir freuen uns, dieses Material zum 24. Januar, dem Internationalen Tag der Bildung, veröffentlichen zu können.Insgesamt 72 Karten regen Fachkräfte dazu an, sich mit Kinder- und Menschenrechten auseinanderzusetzen – zum Beispiel im Umgang mit den Kindern, in der Gestaltung des pädagogischen Alltags, aber auch innerhalb des Teams oder bezüglich der eigenen Weiterentwicklung als Erzieher*in oder leitende Fachkraft.

    Austausch im Team

    In frühkindlichen Bildungseinrichtungen spielen kinder- und menschenrechtliche Themen eine zentrale Rolle: Kinder und auch Erwachsene erleben in der Kita, der Krippe oder im Kindergarten wertschätzende Beziehungen, menschliche Vielfalt, Zugehörigkeit und Beteiligung; ebenso gehören mitunter auch Erfahrungen wie Ausgrenzung, Ungerechtigkeit oder ein Konflikt zum Alltag.

    Um in Bildungsprozessen auch kinder- und menschenrechtlichen Ansprüchen gerecht zu werden, brauchen Fachkräfte neben Wissen und Informationen auch die Möglichkeit, sich auszutauschen sowie die eigene Praxis regelmässig zu reflektieren und weiterzuentwickeln. Dabei sind Kinder- und Menschenrechte immer zusammen zu denken: Mehr Rechte für Kinder bedeutet auch mehr Rechte für Erwachsene.

    Klare Kiste- Menschenrechte

    Anhand von 72 Karten, die Themen wie Kinder- und Menschenrechte, Recht auf Bildung, Menschenrechtsbildung, Diskriminierungsschutz, Inklusion und Partizipation beschreiben und miteinander verknüpfen, haben Interessierte die Möglichkeit, sich mit menschenrechtlichen Prinzipien und Inhalten zu befassen und einen Bezug zu ihrem Alltag und zum eigenen Handeln herzustellen. Während zahlreiche Reflexionsfragen für die Umsetzung von Menschenrechten sensibilisieren, unterstützen sogenannte Impulskarten die individuelle Weiterentwicklung als Fachkraft und regen dazu an, sich mit Teamstrukturen, der Alltagsorganisation und den Rahmenbedingungen der Institution auseinanderzusetzen. Das Material kann in Aus- und Weiterbildungs-Settings genauso genutzt werden wie im Austausch zwischen Kolleg*innen, in Qualitätsentwicklungsprozessen oder zur Unterstützung bei konkreten Fragen aus der Praxis.

    Menschenrechtsbildung für Fachkräfte

    Menschenrechtsbildung hat zum Ziel, für Kinder- und Menschenrechte zu sensibilisieren, zu ihrer Verwirklichung beizutragen und vor Menschenrechtsverletzungen zu schützen. Menschenrechtsbildung ist insbesondere für Berufsgruppen wichtig, die als staatliche Akteure handeln. Hierzu gehören auch Fachkräfte, die in frühkindlichen Bildungseinrichtungen tätig sind und hier Kinder und ihre Familien begleiten. Sie tragen Verantwortung dafür, wie Kinder- und Menschenrechte im Alltag gelebt werden.

    „Klare Kiste- Menschenrechte“ kann als Box mit Begleitheft gegen eine Schutzgebühr und Porto bestellt werden. Zudem steht das Bildungsmaterial als barrierefreies PDF zum kostenlosen Download zur Verfügung. Auf der entsprechenden Webseite finden Interessierte darüber hinaus umfassende Literaturhinweise sowie Tipps für den Einsatz des Materials in Bildungsprozessen.

    Ansprechpartner*in

    Mehr zu diesem Thema

    nach oben