Publikationen

Policy Paper

Rechtsschutz im Staatsschutz?

Das Menschenrecht auf wirksame Beschwerde in der Terrorismus- und Extremismusbekämpfung

Das Menschenrecht auf wirksame Beschwerde gilt auch in der Terrorismus- und Extremismusbekämpfung. Jeder Mensch hat das Recht auf wirksame Beschwerde, um sich gegen mutmaßliche Verletzungen seiner Menschenrechte zu wehren, auch in der Terrorismus- und Extremismusbekämpfung. Im diesem Feld dominiert Geheimhaltung und für Betroffene ist es schwer bis unmöglich, Kenntnis über Eingriffe in ihre Rechte zu erhalten. Das Policy Paper gibt einen kurzen Abriss über die grund- und menschenrechtlicher Verpflichtungen Deutschlands. Anschließend werden rechtliche und praktische Probleme dargestellt, die sich bei der Umsetzung der menschenrechtlichen Verpflichtungen in Deutschland stellen. Abschließend werden die aufgezeigten Defizite erörtert und Empfehlungen zur Stärkung des individuellen Rechtsschutzes und der Kontrolle von Sicherheitsbehörden formuliert.

Nicht gedruckt erhältlich

Autor_in: Eric Töpfer
Themen: Rechtsstaat
Herausgeber: Deutsches Institut für Menschenrechte

Größe: (PDF, 231 KB)
ISBN: 978-3-945-139-73-8 (PDF)
ISSN: 1614-2195 (PDF)
ISBN: 978-3-945-139-74-5 (Print)
ISSN: 1614-2187 (Print)
Seiten: 24
Erschienen: 11/2015

Mehr zu diesem Thema

nach oben