Publikationen

Policy Paper

Kindgerechte Justiz.

Wie der Zugang zum Recht für Kinder und Jugendliche verbessert werden kann

Jedes Jahr stehen in Deutschland hunderttausende Kinder und Jugendliche vor Gericht – auch ohne eigenes Verschulden und nicht immer freiwillig. Für den Zugang zum Recht für Kinder und Jugendliche ist es entscheidend, dass Gerichtsverfahren kindgerecht gestaltet sind. Das ist bislang in Deutschland nur bedingt der Fall. Das Policy Paper zeigt auf der Basis von qualitativen Interviews mit Kindern und Jugendlichen, die in Deutschland in ein Gerichtsverfahren involviert waren, auf, wo genau die Schwierigkeiten aus Sicht von Kindern und Jugendlichen liegen. Das Augenmerk liegt dabei auf straf- und familienrechtlichen Verfahren. Das Policy Paper gibt darüber hinaus einen Überblick über die menschenrechtlichen Bestimmungen zum Zugang zum Recht für Kinder und Jugendliche. Es skizziert internationale und europäische Vorgaben zu kindgerechter Justiz und erläutert die aktuelle Situation in deutschen Gerichtsverfahren. Die Publikation endet mit Empfehlungen an Politik und Justiz, wie der Zugang zum Recht für Kinder und Jugendliche verbessert werden kann.

Eine Zusammenfassung der Publikation in kindgerechter Sprache (PDF, 85 KB, nicht barrierefrei)

Preis: 0,00 € (kostenlos)
Als PDF herunterladen
Nicht barrierefrei

Autor*in: Annemarie Graf-van Kesteren
Themen: Kinderrechte
Herausgeber*in: www.institut-fuer-menschenrechte.deDeutsches Institut für Menschenrechte

Größe: (PDF, 217 KB)
ISBN: 978-3-945139-78-3 (PDF)
ISSN: 1614-2195 (PDF)
ISBN: 978-3-945139-79-0 (Print)
ISSN: 1614-2187 (Print)
Seiten: 24
Erschienen: 12/2015

Mehr zu diesem Thema

nach oben