Veranstaltungen
  • Online (Zoom)

Barrierefreiheit in Bibliotheken: Rechtliche Grundlagen und Verpflichtungen

Die UN-Behindertenrechtskonvention sowie weitere nationale und europäische Verordnungen verpflichten Bibliotheken, ihre Angebote barrierefrei zu gestalten. Das ist keine kleine Aufgabe, aber eine große Chance. Denn es stärkt die Bedeutung von Bibliotheken bei der Umsetzung der Rechte aller Menschen auf Zugang zu Informationen, Bildung und kultureller Teilhabe.

Dr. Leander Palleit, Deutsches Institut für Menschenrechte, Leiter der Monitoring-Stelle UN-Behindertenrechtskonvention, gibt einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen und beantwortet anschließend Fragen der Teilnehmer_innen.

Die einstündige Zoom-Veranstaltung bildet den Auftakt zu einer monatlich stattfindenden Reihe mit dem Titel „Barrierefreiheit in Bibliotheken: Alles inklusive“. Sie wird gemeinsam koordiniert von der AG Barrierefreiheit in (digitalen) Bibliotheken und der Kommission Kundenorientierte Services des Deutschen Bibliotheksverbands. Die Termine werden monatlich im Blog der Kommission bekanntgegeben.

Teilnahme

Die Veranstaltung wird über das digitale Besprechungssystem Zoom stattfinden. Als technische Voraussetzungen empfehlen wir eine stabile Internetverbindung sowie die Nutzung einer Kamera und eines Mikrofons. Alternativ können Sie auch per Telefon teilnehmen. Die Zugangsdaten werden Ihnen nach Anmeldung rechtzeitig mitgeteilt.

Barrierefreiheit

Bitte teilen Sie uns bis 10 Tage vor der von Ihnen geplanten Teilnahme mit, wenn Sie besondere Unterstützungsbedarfe haben. Angemessene, mit der Veranstaltung verbundene Vorkehrungen versuchen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten für Sie zu treffen.

Ansprechpartner_in

nach oben