Rückblick Jubiläums-Veranstaltung

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Über uns >  Rückblick Jubiläums-Veranstaltung

Jubiläums-Veranstaltung

"Menschenrechte in Deutschland - eine gelebte Realität?"

© Amélie Losier

Anlässlich seines 10-jährigen Bestehens lud das Deutsche Institut für Menschenrechte am 12. April 2011 zum Festakt in die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften nach Berlin ein. Rund 400 Gäste kamen, um den Festvortrag von Prof. Dr. Hans Joas vom Freiburg Institute for Advanced Studies zum Thema "Wertegeneralisierung? Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte und die Pluralität der Kulturen" zu hören und die Podiumsdiskussion zum Thema "Menschenrechte in Deutschland – eine gelebte Realität?" zu verfolgen. Prof. Dr. Norbert Lammert, der Präsident des Deutschen Bundestages, sprach ein Grußwort.

Hier finden Sie Fotos vom Festakt, einen ausführlichen Nachbericht sowie einen Audio-Mitschnitt des Abends.

Programm "Menschenrechte in Deutschland - eine gelebte Realität?" (PDF, 890 KB, nicht barrierefrei)

 

Nach oben

Programm

Der deutsche Staat hat sich im Grundgesetz sowie in internationalen und europäischen Verträgen verpflichtet, die Menschenrechte zu schützen und zu fördern. Doch die Umsetzung dieser Verpflichtungen allein garantiert noch keine Gesellschaft, in der Menschenrechte geachtet, gelebt und verteidigt werden. Welches menschenrechtliche Ferment braucht der Rechtsstaat? Was zeichnet eine menschenrechtsgeprägte Gesellschaft aus? Wie kann eine Kultur der Menschenrechte etabliert werden? Welche Herausforderungen stellen Menschenrechte an Parteien, Verbände und Nichtregierungsorganisationen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung, mit der das Deutsche Institut für Menschenrechte sein 10-jähriges Bestehen feiert.

12. April 2011, 19:30 Uhr
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Leibniz-Saal
Eingang: Markgrafenstraße 38
10117 Berlin

19:30 – 19:40 Uhr Begrüßung
Prof. em. Dr. Eibe Riedel

Vorsitzender des Kuratoriums des Deutschen Instituts für Menschenrechte
Prof. Dr. Beate Rudolf
Direktorin des Deutschen Instituts für Menschenrechte

19:40 – 19:50 Uhr Grußwort
Prof. Dr. Norbert Lammert

Präsident des Deutschen Bundestages

19:50 – 20:30 Uhr Vortrag
Wertegeneralisierung? Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte und die Pluralität der Kulturen
Prof. Dr. Hans Joas

Freiburg Institute for Advanced Studies

20:30 – 21:30 Uhr Podiumsdiskussion
Menschenrechte in Deutschland – eine gelebte Realität?

Prof. h. c. Barbara John
Vorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin
Dr. Monika Lüke

Generalsekretärin von Amnesty International in Deutschland
Dr. Peter Radtke
Mitglied des Deutschen Ethikrates
Prof. Dr. Beate Rudolf
Direktorin des Deutschen Instituts für Menschenrechte
Zafer Şenocak
Schriftsteller
Moderation: Friederike Bauer
Journalistin

anschließend Empfang bei Wein und Brezeln

Nach oben