EU-Grundrechteagentur veröffentlicht Bericht zur Kinderfreundlichkeit der Justiz

Servicenavigation

Sie befinden sich hier:  EU-Grundrechteagentur veröffentlicht Bericht zur Kinderfreundlichkeit der Justiz

Rechte haben - Recht bekommen News

Im Hintergrund ein Kind, die Ellbogen auf einen Tisch gestützt, am rechten Bildrand im Vordergrund teilweise die Rückenansicht einer Richterin

Am 5. Mai 2014 veröffentlicht die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte ihren ersten Bericht zum Thema "Kinderfreundliche Justiz – Perspektiven und Erfahrungen von Fachpersonal" © allesalltag

EU-Grundrechteagentur veröffentlicht Bericht zur Kinderfreundlichkeit der Justiz

Am 5. Mai 2015 veröffentlicht die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte ihren ersten Bericht zum Thema "Kinderfreundliche Justiz – Perspektiven und Erfahrungen von Fachpersonal". Der Bericht gibt Empfehlungen, wie die EU und ihre Mitgliedstaaten den Bedürfnissen der Hundertausenden von Minderjährigen besser gerecht werden können, die Jahr für Jahr in Europa als (Opfer-)Zeugen oder Beteiligte in straf- oder familienrechtliche Verfahren involviert sind.

Die Empfehlungen stützen sich insbesondere auf die Ergebnisse einer groß angelegten Untersuchung, bei der Fachpersonal aus Justiz, Polizei, Verfahrensbegleitung und Jugendhilfe sozialwissenschaftlich interviewt wurden. Eine zentrale Erkenntnis dieser Erhebung ist, dass die Praxis, wie Minderjährige in rechtlichen Verfahren behandelt und beteiligt werden, nicht nur zwischen, sondern auch in den verschiedenen EU-Mitgliedstaaten erhebliche Unterschiede aufweist und Kinderrechte dabei nicht immer beachtet werden. Deutlich wurde der Bedarf für klare und einheitliche Standards und Richtlinien sowie die Notwendigkeit einer größeren Sensibilisierung und spezieller Fortbildungsangebote für das Fachpersonal.

Befragt wurden insgesamt 570 Fachleute in zehn EU-Mitgliedstaaten. In Deutschland wurde die Forschung vom Deutschen Institut für Menschenrechte in seiner Rolle als "National Focal Point" des FRANET-Forschungsnetzwerkes der EU-Grundrechteagentur durchgeführt. Im Jahr 2016 wird ein Bericht zur Perspektive der Kinder und Jugendlichen folgen.

Pressemitteilung der EU-Grundrechteagentur (FRA): FRA stellt fest: Die Justiz muss kinderfreundlicher werden

Zur Zusammenfassung des Berichts: Kindgerechte Justiz – Sichtweisen und Erfahrungen von Fachkräften (Deutsch) (PDF, 932 KB)