wsk-Rechte

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Publikationen >  wsk-Rechte

wsk-Rechte

Kenyan-German Development Cooperation in the Water Sector. Assessment from a Human Rights Perspective

Kenia war Pilotland für die Umsetzung eines Menschenrechtsansatzes in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Dieser englischsprachige Bericht fasst die Ergebnisse eines Beratungseinsatzes im Wassersektor zusammen. Es werden Empfehlungen an kenianische und deutsche Akteure zur schrittweisen Umsetzung des Rechts auf Wasser gegeben.

 

Autorin: Monika Lüke und andere

EZ-Berichte von Beratungseinsätzen

Sprache: Englisch

51 S.

(PDF, 295 KB, nicht barrierefrei)

EZ-Berichte v. Beratungseinsätzen

Juni 2007

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Applying a Human Rights-Based Approach in Primary Education. Overview and Recommendations to the Education Quality Programme in Guatemala

Guatemala war Pilotland zur Umsetzung eines Menschenrechtsansatzes in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Dieser englischsprachige Bericht über den Beratungseinsatz der GTZ im Programm zur Förderung der Qualität der Grundbildung (PACE) fasst die Ergebnisse und die Empfehlungen für eine systematischere Nutzung der Menschenrechte in dem Programm zusammen.

 

Autorin: Hilde Hey

EZ-Berichte von Beratungseinsätzen

Sprache: Englisch

13 S.

(PDF, 144 KB, nicht barrierefrei)

EZ-Berichte v. Beratungseinsätzen

Februar 2007

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Strengthening the Human Rights Orientation of the Smallholder Irrigation Programme Mount Kenya Region

Dieses englischsprachige Dokument fasst die Ergebnisse des Beratungseinsatzes (2006) im deutsch-kenianischen Programm zur Förderung von Bewässerungsanlagen für Kleinbäuerinnen und Kleinbauern zusammen. Es wird aufgezeigt, dass das von der GTZ durchgeführte Programm bisher vor allem wirtschaftlich, nicht aber an Menschenrechten orientiert gearbeitet hat. Arme und mittellose Bäuerinnen und Bauern sind bisher keine Zielgruppe des Programms. Daher wird am Ende des Berichts unter anderem empfohlen, die Indikatoren und Ziele des Programms so anzupassen, dass das Programm auch Wirkungen für bisher vernachlässigte Rechtsträger und -trägerinnen entfaltet. 

Autorin: Monika Lüke

EZ-Berichte von Beratungseinsätzen

Sprache: Englisch

33 S.

(PDF, 190 KB, nicht barrierefrei)

EZ-Berichte v. Beratungseinsätzen

August 2006

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Soziale Menschenrechte älterer Personen in Pflege

Die Studie beschreibt die völkerrechtlichen Vorgaben zu den Rechten auf Pflege und angemessene Unterkunft und untersucht deren Umsetzung in Deutschland. Im Fokus stehen das Diskriminierungsverbot, der Zugang zu Pflegeleistungen und -einrichtungen und die Voraussetzungen für eine selbst bestimmte Lebensführung. Mit Empfehlungen an Staat und Gesellschaft.

 

Autoren: Dr. Valentin Aichele/Jakob Schneider; 2., überarbeitete Auflage

Studie

ISBN: 3-937714-21-9

63 S.

(PDF, 362 KB, nicht barrierefrei)

Analyse/Studie

August 2006

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Jahresbericht/Annual Report 2005

2005 hat sich das Institut weiterhin für eine deutsche Zeichnung und Ratifikation des präventionsorientierten Zusatzprotokolls zum UN-Übereinkommen gegen Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe eingesetzt. Mit einer Konferenz und in zahlreichen Gesprächen trug es zur Willensbildung in Bund und Ländern bei. Auch die Diskussionen um ein deutsches Antidiskriminierungsgesetz hat das Institut seit Vorstellung des Gesetzentwurfs im Dezember 2004 begleitet. Angesichts der hitzigen und zum Teil polemischen öffentlichen Auseinandersetzung hat es auf die alltägliche Realität von Diskriminierung in Deutschland und die menschenrechtlichen Verpflichtungen auch zum Diskriminierungsschutz zwischen Privaten hingewiesen.

 

Herausgeber: Deutsches Institut für Menschenrechte

Jahresbericht

Sprache: Deutsch, Englisch

ISBN: 3-937714-25-1

42 S.

(PDF, 775 KB, nicht barrierefrei)

Jahresbericht

August 2006

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Strengthening Human Rights in the German-Kenyan Development Cooperation in the Health Sector. Report of the Advisory Mission

Kenia war Pilotland für die Umsetzung eines Menschenrechtsansatzes in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Dieser englischsprachige Bericht fasst die Ergebnisse eines Beratungseinsatzes im Gesundheitssektor zusammen. Es werden Empfehlungen zur schrittweisen Umsetzung des Rechts auf Gesundheit, zu reproduktiven Rechten und zur Finanzierung von Gesundheitssystemen gegeben.

 

Autorinnen: Ilse Worm u.a.

EZ-Berichte von Beratungseinsätzen

Sprache: Englisch

41 S.

(PDF, 363 KB, nicht barrierefrei)

EZ-Berichte v. Beratungseinsätzen

Mai 2006

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Report of the Advisory Mission. Strengthening the Human Rights Orientation of the GTZ supported Programme 'Promotion of the Private Sector in Agriculture'

Kenia war Pilotland für die Umsetzung eines Menschenrechtsansatzes in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Dieser englischsprachige Bericht enthält die Ergebnisse des Beratungseinsatzes im GTZ Programm zur Förderung des Privatsektors in der Landwirtschaft. Es werden Empfehlungen zur Umsetzung des Rechts auf Nahrung und zur Beseitigung der Diskriminierung von Frauen und Jugendlichen gegeben.

 

Autorin: Monika Lüke

EZ-Berichte von Beratungseinsätzen

Sprache: Englisch

38 S.

(PDF, 326 KB, nicht barrierefrei)

EZ-Berichte v. Beratungseinsätzen

Mai 2006

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Das Menschenrecht auf Bildung und der Schutz vor Diskriminierung. Exklusionsrisiken und Inklusionschancen

Das Recht auf Bildung ist nicht nur ein eigenständiges Menschenrecht, sondern auch ein zentrales Instrument, um den Menschenrechten zur Geltung zu verhelfen. Als Empowerment Right hat es eine wichtige Bedeutung für die Befähigung von Menschen, sich für die eigenen Rechte einzusetzen und sich im solidarischen Einsatz für die Menschenrechte anderer zu engagieren. Die Studie erklärt die normativen Grundlagen des Menschenrechts auf Bildung und erläutert die menschenrechtlichen Strukturelemente, die bei der umfassenden Verwirklichung der Bildungsrechte von Kindern und Jugendlichen zu berücksichtigen sind. Sie bietet Anregungen für eine Politik der Inklusion und Integration in der Bildung, die angemessen auf die Verschiedenheit der Lernenden reagieren kann.

 

Autorin: Mona Motakef

Studie

ISBN: 3-937714-19-7

50 S.

(PDF, 292 KB, nicht barrierefrei)

Analyse/Studie

Mai 2006

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Dokumentation - BMZ-Workshop "Menschenrechte im Gesundheitssektor"

Autor: GTZ: Sektorprogramm "Menschenrechte umsetzen in der Entwicklungszusammenarbeit" (seit 1.1.2011: GIZ)

Dokumentationen

18 S.

(PDF, 570 KB, nicht barrierefrei)

Dokumentationen

November 2005

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Submission: Day of General Discussion on "The Right to Social Security" Monday, 15 May 2006, Palais des Nations, Geneva

Stellungnahme

3 S.

(PDF, 149 KB, nicht barrierefrei)

Stellungnahme

Mai 2005

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Die Justiziabilität wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Menschenrechte

Diese Studie will eine juristische Grundlage dafür schaffen, dass wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte als unverzichtbarer Bestandteil der universalen Menschenrechte begriffen und politisch mit Leben erfüllt werden. Juristische Vorkenntnisse sind für das Verständnis des Textes von Vorteil.

 

Autor: Jakob Schneider

Studie

ISBN: 3-937714-00-6

43 S.

(PDF, 434 KB, nicht barrierefrei)

Februar 2004

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Das internationale Menschenrecht auf Arbeit. Völkerrechtliche Anforderungen an Deutschland.

Die Studie untersucht die völkerrechtlichen Verpflichtungen der Bundesrepublik Deutschland zur Gewährleistung eines Rechts auf Arbeit sowie deren Umsetzung. Diese Bestandsaufnahme soll auch Grundlage für die Frage sein, welche praktischen Anwendungsbereiche noch einer näheren Analyse bedürfen.

 

Autorin: Martina Körner

Studie

ISBN: 3-9808112-9-8

62 S.

(PDF, 693 KB, nicht barrierefrei)

Analyse/Studie

Januar 2004

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Jahresbericht/Annual Report 2002

Der Jahresbericht stellt die Schritte dar, mit denen das Deutsche Institut für Menschenrechte im Jahr 2002 zu einer funktionierenden Menschenrechtsinstitution, einem Forschungsinstitut und einer Informationsstelle für Menschenrechte in Deutschland ausgebaut worden ist.

 

Herausgeber: Deutsches Institut für Menschenrechte

Jahresbericht

Sprache: Deutsch, Englisch

23 S.

(PDF, 188 KB, nicht barrierefrei)

Jahresbericht

August 2003

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Report of the International Seminar: The Proposal for an Optional Protocol to the International Covenant on Economic, Social and Culture Rights – Issues and Open Questions

Dieser englische Text dokumentiert ein Seminar, das 2003 vor allem dem Austausch von Expertenmeinungen bezüglich des Entwicklungsprozesses eines angestrebten Zusatzprotokolls zum UN-Sozialpakt diente. Er enthält eine Zusammenfassung aller Vorträge und Diskussionen, das Programm sowie eine Liste der Teilnehmenden.

 

Autoren, Autorinnen: Dr. Valentin Aichele, Astrid Bethage, Dr. Petra Follmar, Dr. Wolfgang Heinz, Frauke Seidensticker

Dokumentation

Sprache: Englisch

22 S.

(PDF, 214 KB, nicht barrierefrei)

Dokumentationen

Januar 2003

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Warenkorb

Keine Produkte im Warenkorb