Publikationen

Stellungnahme

Menschenrechtliche Verantwortungslücken in der Rohstoffbeschaffung schließen

Stellungnahme zur Novellierung der Rohstoffstrategie der Bundesregierung

Das Deutsche Institut für Menschenrechte begrüßt die vorgesehene Novellierung der Rohstoffstrategie der Bundesregierung. Aus Menschenrechtssicht sollte die novellierte Fassung einen Beitrag zur Schließung der Verantwortungslücke leisten, die zwischen den rohstoffreichen, extrahierenden Ländern und kapitalintensiven Abnehmerstaaten über transnationale Lieferketten entsteht.

Nicht gedruckt erhältlich

Als PDF herunterladen
Nicht barrierefrei

Themen: Wirtschaft und Menschenrechte
Herausgeber_in: Deutsches Institut für Menschenrechte

Größe: (PDF, 145 KB)
URN: urn:nbn:de:101:1-2019100116374824571082
Seiten: 5
Erschienen: 05/2019

Mehr zu diesem Thema

nach oben