Publikationen

Position/aktuell

Bewusstsein wecken, Haltung stärken, Verantwortung übernehmen

Menschenrechtsbildung in der frühen Kindheit

Kinder sind eigenständige (Rechts-)Subjekte. Sie brauchen für die Verwirklichung ihrer Rechte – insbesondere in der frühen Kindheit – Erwachsene, die sie aktiv unterstützen. Genauso wichtig ist es aber, ihnen Freiräume für die Entwicklung der eigenen Kompetenzen zu ermöglichen, damit sie diese Rechte auch leben und als Teil ihres Alltags erfahren können. In dieser frühen Auseinandersetzung mit Menschenrechtsbildung ist es wichtig, die Einrichtungskultur an den Menschenrechten von Kindern und Erwachsenen zu orientieren. Pädagog_innen sollen die Möglichkeit haben, sich das entsprechende Wissen anzueignen und ihre persönliche und professionelle Haltung sowie ihr Handeln zu reflektieren und weiterzuentwickeln.

Nicht gedruckt erhältlich

Autor_in: Kathrin Günnewig, Sandra Reitz
Themen: Kinderrechte, Menschenrechtsbildung
Herausgeber: Deutsches Institut für Menschenrechte

Größe: (PDF, 63 KB)
ISSN: 25093037 (PDF)
URN: urn:nbn:de:0168-ssoar-53695-0
Seiten: 5
Erschienen: 07/2017

Mehr zu diesem Thema

nach oben