Pressespiegel 2015

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Monitoring-Stelle UN-KRK > Presse > Pressespiegel >  Pressespiegel 2015

Pressespiegel 2015

Hier finden Sie ausgewählte Berichte über die Monitoring-Stelle UN-Kinderrechtskonvention des Deutschen Instituts für Menschenrechte.

Hinweis: Es handelt sich um Links auf fremde Websites, diese Links sind leider nicht immer dauerhaft verfügbar.

Dezember 2015

10. Dezember, lto.de
Studie zu kindgerechter Justiz: Sie brauchen keine Kindertapete - nur Empathie
Legal Tribune Online äußerte sich folgendermaßen zu diesem Thema:
"Das Deutsche Institut für Menschenrechte hat Kinder und Jugendliche zu ihren Erfahrungen mit der Justiz befragt. Das Ergebnis: Deutsche Gerichtsverfahren entsprechen nicht den menschenrechtlichen Anforderungen an kindgerechte Justiz."

November 2015

18. November, kobinet-nachrichten.de
Monitoring-Stelle zur UN-Kinderrechtskonvention
Kobinet Nachrichten äußerte sich folgendermaßen zu diesem Thema:
"Berlin (kobinet) Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hat gestern im Deutschen Institut für Menschenrechte die neue Monitoring-Stelle zur UN-Kinderrechtskonvention eröffnet und hat dabei betont, dass KInderrechte Menschenrechte sind. "

18. November, www.bundesregierung.de
Kinderrechte bekannter machen
Die Bundesregierung äußerte sich folgendermaßen zu diesem Thema:
"Das Bundesfamilienministerium hat eine Kampagne für Kinderrechte gestartet. Jedes Kind, aber auch jeder Erwachsene müsse die grundlegenden Rechte der Kinder kennen, betonte Bundesfamilienministerin Schwesig. Unterstützt wird sie dabei von prominenten Botschaftern."

03. November, neues-deutschland.de
Kinder stehen in den hinteren Reihen
ND äußerte sich folgendermaßen zu diesem Thema:
"An rechtlichen Voraussetzungen, die Kinderrechte zu stärken, fehlt es nicht: Die UN-Kinderrechtskonvention von 1989 ist von fast allen Staaten der Welt ratifiziert worden. In Deutschland liegt aber noch einiges im Argen."