Mobilität

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Monitoring-Stelle UN-BRK > Themen >  Mobilität

Mobilität

Mobilität ist eine Voraussetzung für Inklusion, Partizipation und gesellschaftliche Teilhabe. Damit Menschen mit Behinderungen ihre Menschenrechte gleichberechtigt wahrnehmen können, müssen sie ihre Wohnung, ihren Arbeitsplatz, Schulen, Geschäfte, Arztpraxen und alle anderen Orte des gesellschaftlichen Lebens ungehindert erreichen können. Die Monitoring-Stelle UN-Behindertenrechtskonvention setzt sich dafür ein, dass die staatliche Verpflichtung, den Anspruch von Menschen mit Behinderungen auf selbstbestimmte Mobilität systematisch zu verfolgen, auf allen Ebenen politischen Handelns aufgegriffen wird.

News vom 15.01.2020: Interview mit Dr. Valentin Aichele: "Das Ziel eines barrierefreien öffentlichen Personennahverkehrs bis 2022 ist konkret und verbindlich"

Analyse (2019): Wer Inklusion will, sucht Wege - Zehn Jahre UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland. Kapitel 3: Das Recht auf Mobilität (PDF, 2,6 MB)

Kroworsch, Susann (2019): Menschen mit Behinderungen in Nordrhein-Westfalen. Zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in den Bereichen Wohnen, Mobilität, Bildung und Arbeit. Kapitel 5: Das Recht auf Mobilität (PDF, 1,5 MB)

Factsheet: Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in NRW:Recht auf Mobilität in NRW (PDF,  116 KB)

Pressemitteilung: Menschen mit Behinderungen - Selbstbestimmte Mobilität ist in Berlin noch nicht selbstverständlich (28.03.2018)

Factsheet (PDF, 202 KB)

Bericht "Selbstbestimmt unterwegs in Berlin? Mobilität von Menschen mit Behinderungen aus menschenrechtlicher Perspektive"