Wahlrecht

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Monitoring-Stelle UN-BRK > Monitoring >  Wahlrecht

Übersicht über das Wahlrecht von Menschen mit Behinderungen

Stand: 26.04.2019

Thüringen ja ja
Bund/Land Wahlrecht für Personen, die eine Betreuung in allen Angelegenheiten haben Wahlrecht für Personen, die im Maßregelvollzug in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind
Bundestagswahlen ja

(§ 13 Nr. 2 BWahlG unanwendbar gemäß BVerfG Beschluss vom 29.01.2019 – 2 BvC 62/14 -)

ja

(§ 13 Nr. 3 BWahlG nichtig gemäß BVerfG Beschluss vom 29.01.2019 – 2 BvC 62/14 -)

Wahl zum Europäischen Parlament ja

(§ 6a Abs. 1 Nr. 2 EuWG ist für die Europawahl am 26.05.2019 nicht anzuwenden, Urteil des BVerfG vom 15.04.2019 – 2 BvQ 22/19)

ja

(§ 6a Abs. 1 Nr. 3 EuWG ist für die Europawahl am 26.05.2019 nicht anzuwenden, Urteil des BVerfG vom 15.04.2019 – 2 BvQ 22/19)

Baden-Württemberg vorübergehend bis 24.10.2021: ja ja
Bayern nein nein
Berlin ja ja
Brandenburg ja aktives Wahlrecht: ja

passives Wahlrecht: nein

Bremen ja ja
Hamburg ja ja
Hessen nein ja
Mecklenburg-Vorpommern ja ja
Niedersachsen ja ja
Nordrhein-Westfalen ja ja
Rheinland-Pfalz Landtagswahlen: nein

Kommunalwahlen: ja

Landtagswahlen: aktives Wahlrecht: ja

passives Wahlrecht: nein

Kommunalwahlen: ja

Saarland nein nein
Sachsen nein Landtagswahlen: nein

Kommunalwahlen: ja

Sachsen-Anhalt Landtagswahlen: nein

Kommunalwahlen: ja

ja
Schleswig-Holstein ja aktives Wahlrecht: ja

passives Wahlrecht: nein

Hinweis: Die Angaben zu den Bundesländern beziehen sich in der Regel sowohl auf die Landtags- als auch die Kommunalwahlen (beziehungsweise deren Entsprechungen).

Nach oben