Aktuelles

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Bibliothek >  Aktuelles

Aktuelles

Lesung und Gespräch: Alexandra Lüthen, "Maras Baby"

Eine Geschichte in Einfacher Sprache
über Eltern mit Beeinträchtigungen.

ECCHRD-Jahrestagung in Venedig: Menschenrechtsarbeit braucht verlässliche Informationen

Methoden zur Überprüfung von Online-Inhalten auf Vertrauenswürdigkeit und ein besserer Zugang zu Informationen für wohnungslose und geflüchtete Menschen – dies waren nur zwei Themen auf der Jahrestagung des ECCHRD, dem europäischen Netzwerk von Menschenrechts-Bibliotheken und Dokumentationszentren.

Zwischen Depression und Hoffnung

Am 8. Februar las Martin Klingst in der Bibliothek des Deutschen Instituts für Menschenrechte aus seinem Buch "Menschenrechte. 100 Seiten". Beate Rudolf, Direktorin des Instituts, moderierte den Abend. Mit rund 50 Personen war die Veranstaltung sehr gut besucht.

Lesung und Gespräch: Martin Klingst, "Menschenrechte. 100 Seiten" ++ausgebucht++

Lesung und Gespräch mit dem ZEIT-Korrespondenten.

Mit Zollstock und Checkliste: Workshop "Veranstaltungen in Bibliotheken barrierefrei gestalten"

Am 14. November hatte die Bibliothek zu einem ganztägigen Workshop "Veranstaltungen in Bibliotheken barrierefrei gestalten" ins Institut eingeladen. Der Einladung folgten 20 Mitarbeitende aus wissenschaftlichen und öffentlichen Bibliotheken, Spezialbibliotheken und Fachhochschulen. Rose Jokic und Sotiria Midelia vom Antidiskriminierungsbüro Sachsen e.V. leiteten den praxisorientierten Workshop.

Veranstaltungen in Bibliotheken barrierefrei gestalten ++ausgebucht++

Veranstaltung für Mitarbeitende in Bibliotheken.

IFLA-Weltkongress 2016: Bibliotheken sind starke Partner bei der Umsetzung der UN-2030-Agenda

Der internationale Bibliotheksverband IFLA (International Federation of Library Associations and Institutions) hat auf dem 82. Weltkongress der Bibliotheken erneut die wichtige Rolle von Bibliotheken bei der Umsetzung der neuen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) in der Agenda 2030 der Vereinten Nationen betont. Der Kongress fand vom 12.-19. August in Columbus, Ohio, mit über 3.000 Teilnehmenden aus 142 Ländern statt. Anne Sieberns, Leiterin der Bibliothek des Instituts und Mitglied im Ausschuss der IFLA-Sektion "Library Services for People with Special Needs" (Bibliotheksdienste für Menschen mit besonderen Bedürfnissen), war dabei.