Deutsches Institut für Menschenrechte beim Berliner Firmenlauf

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Aktuell > News > Newsarchiv >  Deutsches Institut für Menschenrechte beim Berliner Firmenlauf

Newsarchiv

Das Team des Deutschen <br>Instituts für Menschenrechte © DIMR

Deutsches Institut für Menschenrechte beim Berliner Firmenlauf

Mehr als 10.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben am Freitag, den 24. Mai 2013, am Berliner Firmenlauf teilgenommen. Das Deutsche Institut für Menschenrechte war dabei und ging mit vier Läuferinnen und zwei Läufern an den Start.

Der Firmenlauf fand zum 12. Mal statt. Organisiert wird er jeweils von rund 400 zumeist ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des SC Tegeler Forst; Schirmherr 2013 war der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit.

Der Startschuss für die sechs Kilometer lange Strecke fiel für die Läuferinnen und Läufer um 19:50 Uhr vor der US-Botschaft in der Ebertstraße. Die Route führt danach in die Wilhelmstraße, über die Hannah-Arendt-Straße und entlang dem Tiergarten über die Lenné- und Tiergartenstraße. Weiter ging es in südlicher Richtung bis zum Reichpietschufer und entlang dem Landwehrkanal. Über die Hofjägerallee und den Großen Stern gelangten die Skater, Läuferinnen und Walker auf die Straße des 17. Juni ins Ziel.

Während sich wie immer auch einige Einrad-Fahrerinnen und Einrad-Fahrer zusammen mit den Laufenden auf die Strecke gemacht hatten, fehlten dieses Jahr Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer laut Veranstalter. (pac)