Staatssekretär Fuchtel besuchte Monitoring-Stelle

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Aktuell > News >  Staatssekretär Fuchtel besuchte Monitoring-Stelle

Staatssekretär Fuchtel besuchte Monitoring-Stelle

V. l .n. r.: Gitta Lampersbach (Abteilungsleiterin BMAS), Prof. Dr. Beate Rudolf (Direktorin Deutsches Institut für Menschenrechte), Hans-Joachim Fuchtel (Parlamentarischer Staatssekretär BMAS), Dr. Valentin Aichele (Leiter der Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention) Copyright: DIMRProf. Dr. Beate Rudolf, Direktorin des Deutschen Instituts für Menschenrechte, und Dr. Valentin Aichele, Leiter der Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechts-konvention, empfingen am 20. Juli den Parlamentarischen Staatssekretär bei der Bundesministerin für Arbeit und Soziales (BMAS), Hans-Joachim Fuchtel, zu einem Gespräch im Deutschen Institut für Menschenrechte in Berlin. Der Staatssekretär wurde von Gitta Lampersbach, Abteilungsleiterin der Abteilung für Belange behinderter Menschen, Prävention, Rehabilitation und Soziales Entschädigungsrecht im BMAS, begleitet. Bei ihrem ersten Besuch im Institut informierten sie sich über Ziele, Aufgaben und Arbeitsweise der Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention, die im Mai 2009 ihre Arbeit aufgenommen hat. Die Monitoring-Stelle wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales jährlich mit 433.000 Euro gefördert.