Neuer Parkplatz, blindengerechter Arbeitsplatz, rollstuhlgerechter Zugang: Barrierefreiheit am Institut verbessert

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Aktuell > News >  Neuer Parkplatz, blindengerechter Arbeitsplatz, rollstuhlgerechter Zugang: Barrierefreiheit am Institut verbessert

Neuer Parkplatz, blindengerechter Arbeitsplatz, rollstuhlgerechter Zugang: Barrierefreiheit am Institut verbessert

Das Deutsche Institut für Menschenrechte bietet Besucherinnen und Besuchern mit Behinderungen seit Mai 2010 einen Parkplatz vor dem Gebäude. Darüber hinaus hat das Institut einen durchfahrbaren Fahrstuhl, Zugänge ohne Schwellen und eine rollstuhlgerechte Toilette. Die Institutstür im 7. Stock öffnet sich automatisch nach außen. Bereits seit März dieses Jahres verfügt die Bibliothek des Instituts über einen PC-Arbeitsplatz für blinde und sehbehinderte Menschen. Er ist ausgestattet mit einem Monitor mit Schwenk-Arm, Braillezeile, Screenreader, Kopfhörer, Scanner und Kamera-System, Zoomtext und einer Großschrift-Tastatur. Der Arbeitsplatz hat Zugang zum Internet und zu allen elektronischen Angeboten der Bibliothek. Der Tisch ist höhenverstellbar.
Um noch besser zugänglich für Menschen mit Behinderungen zu werden, plant das Institut derzeit ein Leitsystem für blinde und sehbehinderte Menschen.

Detaillierte Infos zur technischen Ausstattung des Arbeitsplatzes in der Bibliothek

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Ebru Kisa,
Tel.: 030 25 93 59 - 0