Institut bei Jugendbegegnung im Bundestag anlässlich des Internationalen Tags des Gedenkens an die Opfer des Holocaust

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Aktuell > News >  Institut bei Jugendbegegnung im Bundestag anlässlich des Internationalen Tags des Gedenkens an die Opfer des Holocaust
Porträt

Petra Follmar-Otto © DIMR/Amélie Losier

Institut bei Jugendbegegnung im Bundestag anlässlich des Internationalen Tags des Gedenkens an die Opfer des Holocaust

Zwangsarbeit im nationalsozialistischen Deutschland und im besetzten Europa ist das Thema der Gedenkstunde am 27. Januar 2016. Aus diesem Anlass beschäftigt sich auch die internationale Jugendbegegnung des Bundestages mit dem Thema Zwangsarbeit. Petra Follmar-Otto, Leiterin der Abteilung Menschenrechtspolitik Inland/Europa, wirkte mit einem Vortrag zu "Alles nur Geschichte? Zwangsarbeit heute" an der Jugendbegegnung mit.

Interview mit Petra Follmar-Otto anlässlich der Jugendbegegnung auf Mitmischen.de (26.01.2016)

Weitere Informationen:

Handreichung für Beratungsstellen: Entschädigung nach dem Opferentschädigungsgesetz und der gesetzlichen Unfallversicherung - Betroffenen von Ausbeutung und Gewalt zu ihren Rechten verhelfen

aktuell 4/2015: Berichterstatterstelle Menschenhandel. Wirksame Politik braucht verlässliche Daten

Stellungnahme des Instituts zur öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe "Menschenhandel und Zwangsprostitution in Europa" am 21. Mai 2014

Menschenhandel als Menschenrechtsverletzung - Strategien und Maßnahmen zur Stärkung der Betroffenenrechte