Deutsches Institut für Menschenrechte und Goethe-Institut Irak starten Dokumentarfilmprojekt "Human Rights Matter"

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Aktuell > News >  Deutsches Institut für Menschenrechte und Goethe-Institut Irak starten Dokumentarfilmprojekt "Human Rights Matter"

Deutsches Institut für Menschenrechte und Goethe-Institut Irak starten Dokumentarfilmprojekt "Human Rights Matter"

Das Deutsche Institut für Menschenrechte und das Goethe-Institut Irak, Verbindungsbüro Erbil, führen gemeinsam ein mehrmonatiges Filmprojekt durch. In dem Projekt setzen sich zehn junge irakische Filmemacher aus dem gesamten Land mit dem Thema "Menschenrechte im Irak" auseinander. Ziel ist es, zehn Videos zu verschiedenen Menschenrechtsthemen in arabischer Sprache zu produzieren. Die Filme sollen im Irak, der Region und in Deutschland gezeigt werden. Vom 19.-29. September 2010 fand in Erbil der erste von zwei geplanten Film-Workshops statt. Anna Würth vom Deutschen Institut für Menschenrechte und der britisch-irakische Filmemacher Kasim Abid leiteten den Workshop. Inhalte waren ein Intensivtraining zum Thema Menschenrechte sowie eine Einführung in die Film-Ästhetik und -Technik.