Claudia Mahler zur Unabhängigen Expertin für die Rechte älterer Menschen ernannt

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Aktuell > News >  Claudia Mahler zur Unabhängigen Expertin für die Rechte älterer Menschen ernannt
Porträt Claudia Mahler

© DIMR/Illing

Claudia Mahler zur Unabhängigen Expertin für die Rechte älterer Menschen ernannt

Der UN-Menschenrechtsrat hat Claudia Mahler am 13. März zur Unabhängigen Expertin für die Rechte älterer Menschen ernannt. Ihre Amtszeit beträgt drei Jahre und beginnt im Sommer 2020. Claudia Mahler ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Deutschen Instituts für Menschenrechte zu wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Menschenrechten, seit langem mit einem Schwerpunkt auf den Rechten Älterer.

"Wir freuen uns, dass die Wahl auf unsere renommierte Kollegin gefallen ist", sagte Institutsdirektorin Beate Rudolf. "Frau Mahler hat einen ganz wesentlichen Anteil daran, dass die Diskussion über die Situation älter Menschen hierzulande auch mit einer menschenrechtlichen Perspektive geführt wird. Sie hat außerdem dazu beigetragen, dass sich zivilgesellschaftliche Organisationen aus Deutschland bei den Verhandlungen in den Vereinten Nationen zu einer Konvention über die Menschenrechte Älterer einbringen.

Sie hat nicht nur das Institut bei den Vereinten Nationen erfolgreich vertreten, sondern auch das Europäische Netzwerk der Nationalen Menschenrechtsinstitutionen (ENNHRI) und die Globale Allianz der Nationalen Menschenrechtsinstitutionen (GANHRI). In beiden Netzwerken hat sie den Erfahrungsaustausch und die gemeinsame Forschung vorangetrieben und genießt Anerkennung für ihr Engagement und ihre Expertise."

Weitere Informationen:

Thema "Rechte Älterer"