News

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Aktuell >  News

News

Pressemitteilung: Menschenrechtsinstitut begrüßt Resolution des UN-Menschenrechtsrates zum Recht auf Wasser und Sanitärversorgung

Berlin - Prof. Dr. Beate Rudolf, Direktorin des Deutschen Instituts für Menschenrechte, erklärt zur Verabschiedung der Resolution zum Recht auf Wasser und Sanitärversorgung des UN-Menschenrechtsrates am 30. September 2010: "Das Deutsche Institut für Menschenrechte begrüßt die Resolution des UN-Menschenrechtsrates zum Recht auf Wasser und Sanitärversorgung außerordentlich."

Reding unterstreicht die Bedeutung der Nationalen Menschenrechtsinstitutionen für die europäische Grundrechtsarchitektur

Die Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, Dr. Viviane Reding, sprach am 17. September 2010 in Berlin über "Die Bedeutung der EU-Grundrechte-Charta für die europäische Rechtsetzungspraxis". Sie unterstrich in ihrer Rede, dass gerade auch die Nationalen Menschenrechtsinstitutionen und die Europäische Grundrechteagentur eine wichtige Rolle in der europäischen "Grundrechtsarchitektur" spielten.

Pressemitteilung: Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention fordert Bundesländer zur Umsetzung des Rechts auf inklusive Bildung auf

Berlin - Auch im Schuljahr 2010/2011 ist in Deutschland der Zugang zur allgemeinen Schule für behinderte Kinder nicht selbstverständlich.

Pressemitteilung: Michael Windfuhr wird neuer stellvertretender Direktor des Deutschen Instituts für Menschenrechte

Berlin - Das Kuratorium des Deutschen Instituts für Menschenrechte hat Michael Windfuhr zum neuen stellvertretenden Direktor des Instituts gewählt.

Pressemitteilung: Menschenrechtsinstitut begrüßt Wahl von Theresia Degener in den Ausschuss zur UN-Behindertenrechtskonvention

Berlin - Das Deutsche Institut für Menschenrechte begrüßt die Wahl von Prof. Dr. Theresia Degener in den UN-Ausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen. Die Bochumer Professorin für Recht und Disability Studies wurde am 1. September bei der Konferenz der Vertragsstaaten zur UN-Behindertenrechtskonvention in New York zum Mitglied des Ausschusses gewählt.

Deutsches Institut für Menschenrechte bezieht Stellung zu Aussagen von Thilo Sarrazin

Das Deutsche Institut für Menschenrechte kritisiert Aussagen von Thilo Sarrazin, Mitglied im Vorstand der Deutschen Bundesbank, in einer Stellungnahme.

UN-Frauenrechtskonvention trat vor 25 Jahren in Kraft

Am 9. August 1985 trat das Übereinkommen der Vereinten Nationen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau (Convention on the Elimination of All Forms of Discrimination against Women, CEDAW) für die Bundesrepublik Deutschland in Kraft (Ratifikation durch die DDR am 9. Juli 1980).

Gebärdensprachfilme

Logo DGS - Deutsche Gebärdensprache
Twitter-Logo

Audio- und Videobar

Veranstaltungen

Keine Nachrichten verfügbar.

RSS-Feed