News

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Aktuell >  News

News

Pressemitteilung: Menschenrechtsinstitut: Deutschland soll sich im UN-Sicherheitsrat für menschenrechtliche Anliegen einsetzen

Berlin - Deutschland ist am 12. Oktober 2010 für zwei Jahre zum nichtständigen Mitglied des UN-Sicherheitsrates gewählt worden. Dazu erklärt die Direktorin des Deutschen Instituts für Menschenrechte, Prof. Dr. Beate Rudolf: "Das Deutsche Institut für Menschenrechte sieht die Wahl Deutschlands in den UN-Sicherheitsrat als große Chance, menschenrechtlichen Anliegen ein besseres Gehör im Sicherheitsrat zu verschaffen."

Einladung: Diskussionsveranstaltung "Der UN-Menschenrechtsrat – Zwischen Anspruch und Wirklichkeit" am 14. Oktober in Berlin

Das Deutsche Institut für Menschenrechte, die Friedrich-Ebert-Stiftung und das Forum Menschenrechte laden zu einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung über den UN-Menschenrechtsrat am 14. Oktober um 19:00 Uhr ein.

Deutsches Institut für Menschenrechte und Goethe-Institut Irak starten Dokumentarfilmprojekt "Human Rights Matter"

Das Deutsche Institut für Menschenrechte und das Goethe-Institut Irak, Verbindungsbüro Erbil, führen gemeinsam ein mehrmonatiges Filmprojekt durch. In dem Projekt setzen sich zehn junge irakische Filmemacher aus dem gesamten Land mit dem Thema "Menschenrechte im Irak" auseinander.

OSZE-Sonderbeauftragte und Koordinatorin für die Bekämpfung des Menschenhandels besuchte das Deutsche Institut für Menschenrechte

Die OSZE-Sonderbeauftragte und Koordinatorin für die Bekämpfung des Menschenhandels, Maria Grazia Giammarinaro, besuchte am 15. September 2010 das Deutsche Institut für Menschenrechte.

Pressemitteilung: Menschenrechtsinstitut begrüßt Resolution des UN-Menschenrechtsrates zum Recht auf Wasser und Sanitärversorgung

Berlin - Prof. Dr. Beate Rudolf, Direktorin des Deutschen Instituts für Menschenrechte, erklärt zur Verabschiedung der Resolution zum Recht auf Wasser und Sanitärversorgung des UN-Menschenrechtsrates am 30. September 2010: "Das Deutsche Institut für Menschenrechte begrüßt die Resolution des UN-Menschenrechtsrates zum Recht auf Wasser und Sanitärversorgung außerordentlich."

Reding unterstreicht die Bedeutung der Nationalen Menschenrechtsinstitutionen für die europäische Grundrechtsarchitektur

Die Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, Dr. Viviane Reding, sprach am 17. September 2010 in Berlin über "Die Bedeutung der EU-Grundrechte-Charta für die europäische Rechtsetzungspraxis". Sie unterstrich in ihrer Rede, dass gerade auch die Nationalen Menschenrechtsinstitutionen und die Europäische Grundrechteagentur eine wichtige Rolle in der europäischen "Grundrechtsarchitektur" spielten.

Pressemitteilung: Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention fordert Bundesländer zur Umsetzung des Rechts auf inklusive Bildung auf

Berlin - Auch im Schuljahr 2010/2011 ist in Deutschland der Zugang zur allgemeinen Schule für behinderte Kinder nicht selbstverständlich.

Gebärdensprachfilme

Logo DGS - Deutsche Gebärdensprache
Twitter-Logo

Audio- und Videobar

Veranstaltungen

13.09.2018 - 14.09.2018 | Deutsches Institut für Menschenrechte. Zimmerstr. 26/27, 10969 Berlin

Fortbildung: Inklusion und Barrierefreiheit in Bibliotheken

Workshop in Kooperation mit der "Initiative Fortbildung für wissenschaftliche Spezialbibliotheken und verwandte Einrichtungen e.V.".


RSS-Feed