Publikationen

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Themen > Sicherheit >  Publikationen

Sicherheit

Jahresbericht/Annual Report 2005

2005 hat sich das Institut weiterhin für eine deutsche Zeichnung und Ratifikation des präventionsorientierten Zusatzprotokolls zum UN-Übereinkommen gegen Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe eingesetzt. Mit einer Konferenz und in zahlreichen Gesprächen trug es zur Willensbildung in Bund und Ländern bei. Auch die Diskussionen um ein deutsches Antidiskriminierungsgesetz hat das Institut seit Vorstellung des Gesetzentwurfs im Dezember 2004 begleitet. Angesichts der hitzigen und zum Teil polemischen öffentlichen Auseinandersetzung hat es auf die alltägliche Realität von Diskriminierung in Deutschland und die menschenrechtlichen Verpflichtungen auch zum Diskriminierungsschutz zwischen Privaten hingewiesen.

 

Herausgeber: Deutsches Institut für Menschenrechte

Jahresbericht

Sprache: Deutsch, Englisch

ISBN: 3-937714-25-1

42 S.

(PDF, 775 KB, nicht barrierefrei)

Jahresbericht

August 2006

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Menschenrechte - Innere Sicherheit - Rechtsstaat. Konferenz des Deutschen Instituts für Menschenrechte Berlin, 27. Juni 2005

Die Publikation dokumentiert die Beiträge einer Konferenz. Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft diskutierten die Evaluation neuer Sicherheitsgesetze und die Schaffung von Datenschutzstandards für die EU-Sicherheitsbehörden. Ein Fokus wurde dabei auf die Bedeutung der demokratischen Kontrolle durch Parlamente und Parteien gelegt.

 

Autorin, Autoren: Marion Albers, Peter Schaar, Kay Waechter

Dokumentation

ISBN: 3-937714-16-2

43 S.

(PDF, 191 KB, nicht barrierefrei)

Dokumentationen

Mai 2006

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

The International Fight against Terrorism and the Protection of Human Rights - With Recommendations to the German Government and Parliament

Die englische Kurzfassung der Studie "Internationale Terrorismusbekämpfung und Menschenrechte" thematisiert wesentliche Entwicklungen der Terrorismusbekämpfung im Rahmen der Vereinten Nationen, der EU und der G8-Staatengruppe in den Jahren 2003 und 2004. Die Studie schließt mit zehn Empfehlungen an die deutsche Außen- und Verteidigungspolitik.

 

Autoren: Dr. Wolfgang S. Heinz/Jan-Michael Arend

Studie

ISBN: 3-937714-07-3

Sprache: Englisch

43 S.

(PDF, 253 KB, nicht barrierefrei)

Analyse/Studie

August 2005

Kostenlos Nicht bestellbar

Internationale Terrorismusbekämpfung und Menschenrechte. Entwicklungen 2003/2004

In dem Bericht steht die Frage im Vordergrund, wie Staaten gegen Terrorismus vorgehen und welche Kontrollmechanismen Menschenrechtsverletzungen verhindern können. Dabei werden wesentliche Ereignisse zwischen Mai 2003 und Juli 2004 behandelt. Der Bericht schließt mit Empfehlungen an die deutsche Außen- und Verteidigungspolitik.

 

Autoren: Dr. Wolfgang S. Heinz/Jan-Michael Arend; 2. Auflage

Studie

ISBN: 3-937714-04-9

112 S.

(PDF, 789 KB, nicht barrierefrei)

Analyse/Studie

August 2005

Kostenlos Nicht bestellbar

Jahresbericht/Annual Report 2004

Im Jahr 2004 hat das Institut thematisch einige deutliche Akzente gesetzt: Mit seinem Eintreten für die Zeichnung und Ratifikation des Zusatzprotokolls zur Anti-Folter-Konvention der Vereinten Nationen setzt sich das Institut nicht nur für die Prävention von Folter und grausamer, unmenschlicher und erniedrigender Behandlung ein, sondern stützt auch einen internationalen Präventionsmechanismus, der erst bei ausreichendem Ratifikationsstand zum Tragen kommen kann. Stellungnahmen zur Kopftuchthematik dienten dem Ziel, zu einer Versachlichung der innenpolitischen Debatte aus menschenrechtlicher Perspektive beizutragen. Die zweite Jahreshälfte war besonders durch die Veranstaltungen zu den "Abschließenden Bemerkungen" von vier menschenrechtlichen Vertragsausschüssen der Vereinten Nationen sowie zum Dritten Bericht der Europäischen Kommission gegen Rassismus und Intoleranz geprägt.

 

Herausgeber: Deutsches Institut für Menschenrechte

Jahresbericht

Sprache: Deutsch, Englisch

43 S.

(PDF, 789 KB, nicht barrierefrei)

Jahresbericht

August 2005

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Essay No. 1: Freiheit und Sicherheit im demokratischen Rechtsstaat

Der Essay möchte Impulse geben für eine politische Diskussion über das Verhältnis von Freiheit und Sicherheit. Umrissen werden u. A. der Charakter der Menschenrechte als Freiheitsrechte sowie die Aufgabe des Staates, die Menschenrechte zu schützen. Zudem setzt sich der Autor kritisch mit dem Konzept eines Rechts auf Sicherheit auseinander.

 

Autor: Dr. Heiner Bielefeldt

Essay

ISBN: 3-937714-05-7

23 S.

(PDF, 172 KB, nicht barrierefrei)

Essay

Dezember 2004

Jahresbericht/Annual Report 2003

Arbeitsschwerpunkte des Instituts waren: die Menschenrechtspakte, der Menschenrechtsdialog mit islamisch orientierten Ländern, sowie der Menschenrechtsschutz unter den Bedingungen verstärkter Sicherheitsmaßnahmen. Das Institut trug zur Strategiebildung der Menschenrechtsarbeit bei, informierte und leistete Beiträge zur Menschenrechtsbildung.

 

Herausgeber: Deutsches Institut für Menschenrechte

Jahresbericht

Sprache: Deutsch, Englisch

32 S.

(PDF, 1,14 MB, nicht barrierefrei)

Jahresbericht

August 2004

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Internationale Terrorismusbekämpfung und Menschenrechte (Oktober 2001 - April 2003)

Die Studie beleuchtet einige wesentliche Maßnahmen und Trends der internationalen Terrorismusbekämpfung zwischen Oktober 2001 und April 2003 unter menschenrechtlichen Gesichtspunkten. Diskutiert werden die Definition von Terrorismus, Maßnahmen der Terrorismusbekämpfung sowie die Beobachtung der Einhaltung der Menschenrechte und des humanitären Völkerrechts.

 

Autor, Autorinnen: Dr. Wolfgang S. Heinz, Stephanie Schlitt, Dr. Anna Würth; 2. Auflage 

Studie

ISBN: 3-9808112-3-9 

67 S.

(PDF, 754 KB, nicht barrierefrei)

Analyse/Studie

Mai 2004

Kostenlos Nicht bestellbar

Human Rights on the Defensive? The Future of the Commission on Human Rights in the Context of United Nations Human Rights Protection

Die englischsprachige Dokumentation fasst die Beiträge und Diskussionen eines in Zusammenarbeit mit dem Forum Menschenrechte veranstalteten Workshops zusammen, der sich mit den Problemen der UN-Menschenrechtskommission nach dem 11. September 2001 beschäftigte. Sie enthält Empfehlungen, wie die Arbeit der Kommission gestärkt und effektiver gestaltet werden kann.

 

Autoren: Jochen Motte/Dr. Wolfgang S. Heinz

Studie

Sprache: Englisch

56 S.

(PDF, 365 KB, nicht barrierefrei)

Januar 2004

Kostenlos Nicht bestellbar

Jahresbericht/Annual Report 2002

Der Jahresbericht stellt die Schritte dar, mit denen das Deutsche Institut für Menschenrechte im Jahr 2002 zu einer funktionierenden Menschenrechtsinstitution, einem Forschungsinstitut und einer Informationsstelle für Menschenrechte in Deutschland ausgebaut worden ist.

 

Herausgeber: Deutsches Institut für Menschenrechte

Jahresbericht

Sprache: Deutsch, Englisch

23 S.

(PDF, 188 KB, nicht barrierefrei)

Jahresbericht

August 2003

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Menschenrechtliche Erfordernisse bei der Bekämpfung des Terrorismus. Bericht und Beiträge zu einem Arbeitsgespräch am 19. April 2002 im Französischen Dom/Berlin-Mitte

Die Publikation dokumentiert ein Arbeitsgespräch, das sich mit der Frage beschäftigte, wie der Terrorismus unter Einhaltung des Völkerrechts bekämpft werden kann und ob in diesem Zusammenhang vor Einschränkungen der Menschenrechte gewarnt werden sollte. Enthalten sind alle Vorträge, ein Kurzbericht der Veranstaltung und ein Ausschnitt aus der Plenardiskussion.

 

Autoren, Autorinnen: Andreas Zumach, Christiane Wandscher, Thomas Bruha u. a.

Dokumentation

ISBN: 3-9808112-0-4

42 S.

(PDF, 4,32 MB, nicht barrierefrei)

Dokumentationen

April 2002

Kostenlos Nicht bestellbar

Menschenrechte nach dem 11. September 2001

Der Bericht diskutiert die Veränderungen im politischen Umfeld nach den Anschlägen auf die USA im Jahr 2001. Er untersucht Bedrohungen der bürgerlichen und politischen Rechte, Diskriminierung, Furcht, die Besonderheit der USA sowie die Polarisierung der öffentlichen Meinung. Mit Empfehlungen an Menschenrechtsorganisationen, Staaten sowie internationale Organisationen.

 

Autor: International Council on Human Rights Policy (Hrsg.)

Studie

ISBN: 3-9808112-8-X

91 S.

(PDF, 318 KB, nicht barrierefrei)

Analyse/Studie

Januar 2002

Kostenlos Nicht bestellbar

Warenkorb

Keine Produkte im Warenkorb