Schutz vor Rassismus

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Themen >  Schutz vor Rassismus

Schutz vor Rassismus

Rassismus gibt es in verschiedenen ideologischen Ausprägungen, beispielsweise Antisemitismus, Antiziganismus, Diskriminierung von Menschen afrikanischer Herkunft, Abwertung von Muslimen etc. Er kann auch höchst unterschiedliche "Härtegrade" annehmen - von alltäglicher Ausgrenzung über strukturelle Diskriminierungen, zum Beispiel im Schulsystem oder auf dem Wohnungsmarkt - bis hin zum staatlich angeordneten Mord. Das Wachhalten der Erinnerung an den nationalsozialistischen Völkermord bleibt vor allem in Deutschland eine politische Aufgabe ersten Ranges. Während Rassismus in all seinen Ausprägungen die Abwertung bestimmter Menschen beinhaltet, zielen die Menschenrechte umgekehrt gerade auf die Ermöglichung gleichberechtigter Selbstbestimmung und Mitwirkung für alle Menschen. Der Kampf gegen Rassismus bildet daher ein Kernanliegen der Menschenrechte. Auf weltweiter Ebene dient dazu die Internationale Konvention zur Abschaffung aller Formen rassistischer Diskriminierung von 1965.