Europaratskonvention gegen Gewalt gegen Frauen (2011)

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Themen > Menschenhandel > Zentrale Rechtsdokumente > Europarat >  Europaratskonvention gegen Gewalt gegen Frauen (2011)

Europaratskonvention gegen Gewalt gegen Frauen (2011)

Die Europaratskonvention gegen Gewalt gegen Frauen verfolgt unter anderem die Ziele, Betroffene vor Gewalt zu schützen, einen Beitrag zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau zu leisten und mit umfassenden politischen und sonstigen Maßnahmen den Rahmen für die Gewährleistung von Schutz und Unterstützung der Betroffenen sowie der Strafverfolgung der Täter und Täterinnen zu schaffen (Artikel 1).

Um einen umfassenden Ansatz bei der Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen zu gewährleisten, umfasst der Konventionstext alle Formen von geschlechtsspezifischer Gewalt gegen Frauen – körperliche, seelische und sexuelle Gewalt -, aber auch Stalking, Genitalverstümmelung und Zwangsverheiratung und Menschenhandel.

Informationen zur Europaratskonvention gegen Gewalt gegen Frauen

zurück

Kontakt

Heike Rabe
Geschlechtsspezifische Gewalt und Zugang zum Recht
Tel.: 030 25 93 59 - 127
E-Mail: rabe(at)institut-fuer-menschenrechte.de