Saisonarbeiterrichtlinie (2014)

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Themen > Menschenhandel > Zentrale Rechtsdokumente > Europäische Union >  Saisonarbeiterrichtlinie (2014)

Saisonarbeiterrichtlinie (2014)

Richtlinientext

Richtlinie 2014/36/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Februar 2014 über die Bedingungen für die Einreise und den Aufenthalt von Drittstaatsangehörigen zwecks Beschäftigung als Saisonarbeitnehmer

Stand des Verfahrens und Überwachung der Umsetzung durch die EU

Ziel der Richtlinie ist es, den saisonal bedingten Arbeitskräftebedarf der Mitgliedstaaten zu decken und gleichzeitig Saisonarbeitnehmer_innen aus Drittstaaten vor Ausbeutung zu schützen. Die Richtlinie ist am 28.03.2014 in Kraft getreten. Die EU-Kommission wird alle drei Jahre, zum ersten Mal spätestens am 30. September 2019, dem Europäischen Parlament und dem Rat einen Bericht über die Anwendung dieser Richtlinie in den Mitgliedstaaten vorlegen und gegebenenfalls erforderliche Änderungen vorschlagen.

Umsetzung in Deutschland

Die Richtlinie muss bis zum 30. Dezember 2016 umgesetzt werden.

zurück

Kontakt

Heike Rabe
Geschlechtsspezifische Gewalt und Zugang zum Recht
Tel.: 030 25 93 59 - 127
E-Mail: rabe(at)institut-fuer-menschenrechte.de