Pressemitteilung: Institut vergibt vier Recherche-Stipendien für Journalisten zum Thema "Wirtschaft und Menschenrechte"

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Themen >  Pressemitteilung: Institut vergibt vier Recherche-Stipendien für Journalisten zum Thema "Wirtschaft und Menschenrechte"

Themen News

Die Stipendiatinnen Caroline Wiemann, Vanessa Vu und Alexandra Endres mit Mitarbeitenden des Instituts

Die Stipendiatinnen Caroline Wiemann, Vanessa Vu und Alexandra Endres mit Mitarbeitenden des Instituts © DIMR/I. Scheffer

Pressemitteilung: Institut vergibt vier Recherche-Stipendien für Journalisten zum Thema "Wirtschaft und Menschenrechte"

Berlin - Das Deutsche Institut für Menschenrechte hat vier Recherche-Stipendien in Höhe von je 2.000 Euro zum Thema "Transnationale Wirtschaftsverflechtungen und ihre Auswirkungen auf die Menschenrechte" vergeben. Prämiert wurden herausragende Recherche-Konzepte für journalistische Beiträge, die in deutschsprachigen Medien veröffentlicht werden sollen.

Die Gewinnerinnen:

  • Alexandra Endres, Thema: Staudammprojekt Agua Zarca in Honduras, Kategorie: Online
  • Nicole Graaf, Thema: Arbeitsbedingungen von Heimarbeiterinnen bei Schuhen Made in India, Kategorie: Hörfunk und Print
  • Vanessa Vu/Caroline Wiemann, Thema: Grenzsicherung Rumänien, Kategorie: Online
  • Sandra Weiß, Thema: Biopiraterie - Wem gehören pflanzliche Wirkstoffe? Die Guarani-Indigenen versus Coca Cola, Kategorie: Print und Hörfunk


Eine fünfköpfige Jury bewertete die eingereichten Konzepte:

  • Yasmin El-Sharif, SPIEGEL ONLINE
  • Jule Reimer, Deutschlandfunk
  • Donata Riedel, Handelsblatt
  • Ulrich Schäfer, Süddeutsche Zeitung
  • Dieter Schnaas, WirtschaftsWoche

Das Institut will mit der Ausschreibung von Recherche-Stipendien Journalistinnen und Journalisten anregen, aktuelle Themen aus menschenrechtlicher Perspektive zu bearbeiten.

Weitere Informationen zum Recherche-Stipendium

Pressekontakt:
Bettina Hildebrand, Leitung Kommunikation/Pressesprecherin
Telefon 030 25 93 59-14
Mobil 0160 96 65 00 83
E-Mail: hildebrand(at)institut-fuer-menschenrechte.de

Die fertigen Beiträge werden Ende des Jahres auf dieser Website zu finden sein.