Dossier

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Themen > Kinderrechte > Kinderrechtskonvention >  Dossier

Dossier Kinderrechte

Die UN-Kinderrechtskonvention ist im April 20 Jahre in Kraft

© zoom human rights/Franziska Ostermann

(28.03.2012) Das Übereinkommen über die Rechte des Kindes (CRC) trat am 5. April 1992, also vor 20 Jahren, in Deutschland in Kraft. 

Aus diesem Anlass haben wir Informationen rund um die UN-Kinderrechtskonvention für Sie zusammengestellt:

Es wird Zeit, das deutsche Recht systematisch zu überprüfen! - Gespräch mit Prof. Dr. Beate Rudolf, Direktorin des Instituts, und Dr. Hendrik Cremer, wissenschaftlicher Mitarbeiter

Die UN-Kinderrechtskonvention

Publikationen des Instituts zum Thema

Pressespiegel zur Kinderrechtskonvention

Veranstaltungen des Instituts

Pressemitteilungen und News (Auswahl)

Nach oben

Nach oben

Publikationen des Instituts zum Thema:

Hendrik Cremer (2012): Beitrag im Anwaltsblatt: Kinderrechte und der Vorrang des Kindeswohls (PDF, 94 KB, nicht barrierefrei)

Uta Simon (2012): (K)eine Politik für Kinderrechte? Wege zur Verankerung der Menschenrechte von Kindern und Jugendlichen in der deutschen staatlichen Entwicklungszusammenarbeit

Hendrik Cremer (2012): Die UN-Kinderrechtskonvention. Geltung und Anwendbarkeit in Deutschland nach der Rücknahme der Vorbehalte - 2., überarbeitete Auflage

Petra Follmar-Otto, Heike Rabe (2011): Stellungnahme zur Anhörung des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe "Menschenhandel" am 30. November 2011

Hendrik Cremer (2011): Policy Paper: Abschiebungshaft und Menschenrechte. Zur Dauer der Haft und zur Inhaftierung von unbegleiteten Minderjährigen in Deutschland

Hendrik Cremer (2011): Stellungnahme: Aufnahme von Kinderrechten ins Grundgesetz als Maßnahme zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention?

Hendrik Cremer (2010): Recht auf Bildung für alle Kinder (in Leichter Sprache)

Hendrik Cremer (2010): Policy Paper: Das Recht auf Bildung für Kinder ohne Papiere - Empfehlungen zur Umsetzung

(2009): Compasito - Handbuch zur Menschenrechtsbildung mit Kindern

Bundesarbeitgruppe Gesundheit/Illegalität (2008): Frauen, Männer und Kinder ohne Papiere in Deutschland - Ihr Recht auf Gesundheit

Mona Motakef (2006): Das Menschenrecht auf Bildung und der Schutz vor Diskriminierung. Exklusionsrisiken und Inklusionschancen

C. Lohrenscheit, L. Krappmann, G. Holz, A. Riedelsheimer, P. Wagner, H. Eberwein, K. Roggenthin, S. Schulz (2006): Die Menschenrechte von Kindern und Jugendlichen stärken: Dokumentation eines Fachgesprächs über die Umsetzung der Kinderrechtskonvention in Deutschland

Nach oben

© zoom human rights/Felix Kunze

Pressespiegel zur Kinderrechtskonvention

8. März 2012, dradio.de:
Umsetzung der Schulpflicht für illegale Einwandererkinder
in der Sendung "Informationen am Morgen" im Deutschlandfunk

13. Februar 2012, das-parlament.de:
"UN-Konvention schlecht umgesetzt"
Das Parlament äußerte sich folgendermaßen zu diesem Thema:
"Das Deutsche Institut für Menschenrechte moniert die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland. Der Institutsmitarbeiter Hendrik Cremer begrüßte es am vergangenen Mittwoch vor dem Familienausschuss zwar ausdrücklich, dass Deutschland seine Vorbehaltserklärung im Juli 2010 zurückgenommen hat."

8. Februar 2012, bundestag.de:
Kritik an mangelnder Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland
Der Deutsche Bundestag Online äußerte sich folgendermaßen zu diesem Thema:
"Das Deutsche Institut für Menschenrechte übt schwere Kritik an der Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland. Der Institutsmitarbeiter Hendrik Cremer begrüßte zwar am Mittwoch Vormittag vor dem Familienausschuss, dass Deutschland die bei der Ratifizierung abgegebene Vorbehaltserklärung im Juli 2010 zurückgezogen hat. Allerdings werde die Konvention von staatlicher Seite noch immer nicht umgesetzt."

21. November 2011, bundestag.de:
Bundestag soll Rechte von Kindern stärken
Deutscher Bundestag Online äußerte sich folgendermaßen zu diesem Thema:
"Die Oppositionsfraktionen unternehmen einen erneuten Vorstoß, die Kinderrechte in Deutschland zu stärken und sie im Grundgesetz zu verankern."

1. August 2011, lja.brandenburg.de:
Die UN-Kinderrechtskonvention - Geltung und Anwendbarkeit in Deutschland
Das Landesjugendamt des Landes Brandenburg äußerte sich folgendermaßen zu diesem Thema:
"Das Deutschen Institut für Menschenrechte hat eine Broschüre veröffentlicht, die sich auf 32 Seiten mit der Geltung und Anwendbarkeit der UN-Kinderrechtskonvention (KRK) in Deutschland nach der Rücknahme der deutschen Vorbehaltserklärung im Juli 2010 befasst."

8. Juli 2011, taz.de:
Schulen müssen nicht mehr petzen
Die taz äußerte sich folgendermaßen zu diesem Thema:
"Bisher mussten Schulen die Behörden informieren, wenn Kinder von Illegalen zum Unterricht kamen. Das soll nun anders werden. Menschenrechtsexperten loben den Beschluss."

30. Juni 2011, diakonie.de:
Koalition will Schulbesuch von Flüchtlingskindern legalisieren
diakonie.de äußerte sich folgendermaßen zu diesem Thema:
"Union und FDP wollen den Schulbesuch von Kindern legalisieren, die ohne Papiere in Deutschland leben. Das Deutsche Institut für Menschenrechte begrüßte am Donnerstag in Berlin einen entsprechenden Antrag der Koalitionsfraktionen, der in der kommenden Woche im Bundestag beschlossen werden soll."

1. März 2011, heise.de:
Die Bundeswehr, Kinderrechte und Stephanie zu Guttenberg
TELEPOLIS äußerte sich folgendermaßen zu diesem Thema:  
"Die Ausbildung Minderjähriger an der Waffe und die Anwerbung von Kindern in Schulen für den Kriegsdienst - der 'Schattenbericht Kindersoldaten 2011'."

16. Januar 2011, tagesspiegel.de:
Roma-Kinder - zum Schwänzen verurteilt
Der Tagesspiegel äußerte sich folgendermaßen zu diesem Thema:
"In Neukölln möchten Roma-Kinder aus Bulgarien zur Schule gehen, die Behörden lassen sie aber nicht. Im Pro & Contra debattieren dazu der Regierungsbeauftragte für Menschenrechte, Markus Löning, und Berlins Innensenator Körting. Diskutieren Sie mit!" 

Nach oben

Nach oben

Nach oben