Kinderrechte

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Themen >  Kinderrechte

Kinderrechte

Die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen von 1989 formuliert die allgemeinen Menschenrechte aus der spezifischen Perspektive von Kindern. Deren besondere Lebenslagen, und teilweise auch besondere Verletzlichkeit, macht es notwendig, die Menschenrechte - beispielsweise die Rechte auf Leben, Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit, Bildung, Gesundheitsfürsorge - für Kinder noch einmal speziell zu konkretisieren. Zentraler Gesichtspunkt dabei - und deshalb vorrangig zu berücksichtigen - ist das Kindeswohl ("best interest of the child"). Als Kinder im Sinne der Konvention gelten alle jungen Menschen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, also auch Jugendliche.
Seit April 2014 ist eine Individualbeschwerde vor dem UN-Ausschuss für die Rechte des Kindes möglich. Dieser Schritt untermauert zugleich, dass die Konvention individuelle Rechte des Kindes beinhaltet, die innerstaatlich von Behörden und Gerichten zu beachten sind.