Pressemitteilungen

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Themen > Entwicklungspolitik >  Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Pressemitteilung: "Mehr Menschenrechte in die Entwicklungspolitik!" Menschenrechtsinstitut veröffentlicht Positionspapier

Berlin - Entwicklungszusammenarbeit soll sich stärker an den menschenrechtlichen Verpflichtungen Deutschlands und seiner Partnerländer ausrichten. Das hat das Deutsche Institut für Menschenrechte in seinem heute veröffentlichten Positionspapier "Mehr Menschenrechte in die Entwicklungspolitik!" empfohlen.

Pressemitteilung: Neues Recherche-Tool für Journalisten: "Das Recht auf Wasser und Sanitärversorgung"

Berlin. Journalisten können jetzt schnell online zum Thema "Recht auf Wasser und Sanitärversorgung" recherchieren. Ein vom Deutschen Institut für Menschenrechte entwickeltes Recherche-Tool ermöglicht eine gezielte Recherche zum Thema Wasser aus menschenrechtlicher und entwicklungspolitischer Perspektive. Es bietet einen ersten Überblick, Hintergrunddokumente, Ansprechpersonen sowie ausgewählte Links zu einschlägigen Menschenrechts-Websites und Datenbanken.

Neu: Online Informationsportal Menschenrechte und Entwicklungszusammenarbeit

Berlin. Das Deutsche Institut für Menschenrechte bietet jetzt auf seiner Homepage ein Informationsportal zum Thema Menschenrechte und Entwicklungszusammenarbeit an. Dieses Angebot ist ein Service-Tool und stellt Hintergrundinformationen und weiterführende Quellen zum Thema Menschenrechte zur Verfügung.

Pressemitteilung: Deutsches Institut für Menschenrechte fordert klares Konzept für Menschenrechtspolitik gegenüber islamisch geprägten Staaten

Berlin. Das Deutsche Institut für Menschenrechte hat ein klares Konzept für die Menschenrechtspolitik gegenüber islamisch geprägten Ländern gefordert. Die Diskussion über Menschenrechte müsse sich vom interkulturellen und interreligiösen Dialog schärfer absetzen, sagte die Islamwissenschaftlerin Anna Würth anlässlich der Vorstellung der Studie "Dialog mit dem Islam als Konfliktprävention?" am Donnerstag in Berlin. Der Menschenrechtsdiskurs solle als politisches Instrument verstanden und auf politisch-rechtlicher Ebene eingesetzt werden, so Würth.

Kontakt

Dr. Anna Würth
Abteilungsleiterin Internationale Menschenrechtspolitik
Tel.: 030 - 259 359 - 19
E-Mailwuerth(at)institut-fuer-menschenrechte.de