Servicenavigation

Sie befinden sich hier:  Startseite

Willkommen

Empfehlungen des Dachverbands der NHRIs anlässlich des G20-Gipfels

Anlässlich des diesjährigen Treffens der G20 am 15./16. November im australischen Brisbane wendet sich das Internationale Koordinierungskomitee der Nationalen Menschenrechtsinstitutionen (ICC) mit einer Reihe von Empfehlungen an die teilnehmenden Staaten. Grundtenor der Empfehlungen ist die Priorisierung der Menschenrechte in sämtlichen politischen Entscheidungsprozessen der G20.


"Fehlende Möglichkeit einer Gruppenklage ist fatal"

Auf Einladung von Richard Howitt, MdEP, der European Coalition for Corporate Justice (ECCJ), und der tschechischen Menschenrechtskanzlei Frank Bold versammelten sich vorgestern in Brüssel ein Dutzend Juristinnen und Juristen, Menschenrechtlerinnen und Menschenrechtler, darunter Christopher Schuller, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Institut für Menschenrechte.


Empfehlungen zu Grenzkontrollen am Frankfurter Flughafen auf Basis einer Studie der EU-Grundrechteagentur

Die EU-Grundrechteagentur (FRA) veröffentlicht am 10. November die Ergebnisse der Untersuchung von Grenzkontrollen an fünf europäischen internationalen Flughäfen in der EU, darunter Frankfurt/Main. Das Institut hat auf Basis der Ergebnisse der EU-Grundrechteagentur Empfehlungen für Deutschland formuliert.


Pressemitteilung: "Den Fall der Mauer verdanken wir den Menschen, die in der DDR für ihre Menschenrechte auf die Straße gegangen sind"

Zum 25. Jahrestag des Mauerfalls erklärt die Direktorin des Deutschen Instituts für Menschenrechte, Beate Rudolf: "Den Fall der Mauer verdanken wir den Menschen, die im Herbst 1989 in der DDR für ihre Menschenrechte auf die Straße gegangen sind."


Die Menschenrechte intersexueller Menschen besser schützen!

Anlässlich des morgigen Tags der Solidarität mit intersexuellen Menschen (08.11.2014) erinnert das Deutsche Institut für Menschenrechte daran, dass nach wie vor dringender menschenrechtlicher Handlungsbedarf besteht. Bereits im Jahr 2011 haben der UN-Ausschuss über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte und der UN-Ausschuss gegen Folter die deutsche Regierung und das Parlament  nachdrücklich dazu aufgefordert, das Recht intersexueller Menschen auf Gesundheit wirksam zu schützen.


17. Verbändekonsultationen: Monitoring-Stelle tauschte sich mit Zivilgesellschaft aus

Die Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention führte am 5. November in Berlin die 17. Verbändekonsultationen durch. Der Schwerpunkt lag dieses Mal auf dem Austausch über den General Comment ("Allgemeine Bemerkung") Nr. 2 des Committee on the Rights of Persons with Disabilities zu Artikel 9 der UN-Behindertenrechtskonvention. Darin geht es um das Thema Zugänglichkeit.


"... hat sich den Schneid niemals abkaufen lassen" - Institut gratuliert Forum Menschenrechte zum 20. Geburtstag

Das Forum Menschenrechte hat in den vergangenen 20 Jahren mal leise, mal laut genau das getan, was nötig ist, damit sich die deutsche Politik im Inland wie nach außen an den Menschenrechten ausrichtet: Es hat unbequeme Wahrheiten ausgesprochen, gemahnt, Klage geführt, beharrlich nachgefragt, kompetent kritisiert, Lösungen vorgeschlagen und sich den Schneid niemals abkaufen lassen.  


Texte in Leichter Sprache

Link zur Website www.institut-fuer-menschenrechte.de/de/startseite-leichte-sprache.html

Gebärdensprachfilme

Logo DGS - Deutsche Gebärdensprache

Folgen Sie uns auf Twitter!

Twitter-Logo

Rechtsprechungsdatenbank

Themenschwerpunkt

Unsere Veranstaltungen

RSS-Feed