Mediathek

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Service >  Mediathek

Audio

Menschenrechte und UN-Friedensmissionen - Interview mit Wolfgang Heinz, Deutsches Institut für Menschenrechte (mp3, 4 MB)

| Thema: Sicherheit | Audio: auf Deutsch

Interview

Menschenrechte und UN-Friedensmissionen - Interview mit Wolfgang Heinz, Deutsches Institut für Menschenrechte (mp3, 4 MB)

Interview von Ulrike Mast-Kirschning, Deutsche Welle

(September 2009)

Der 21. September ist seit sieben Jahren Internationaler Friedenstag der Vereinten Nationen. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon fordert an diesem Tag die Weltgemeinschaft zur Abrüstung auf und dazu, den Weg des Friedens zu wählen. "Die Tatsache, dass es immer weniger Kriege zwischen Staaten gibt sollte uns ermutigen", heißt es in seiner Botschaft zum 21. September 2009. Aber ist die Welt wirklich friedlicher geworden? Die Vereinten Nationen bemühen sich seit Jahren mit vielen Friedensmissionen darum, Konflikte beizulegen. Dabei sollen sie auch auf die Einhaltung der Menschenrechte achten. Das ist nicht immer einfach, da die UN meist mit den Regierungen in den betroffenen Ländern zusammenarbeiten müssen. Außerdem sind die UN-Truppen auch immer wieder selbst in die Kritik geraten. Ulrike Mast-Kirschning hat darüber mit Wolfgang Heinz gesprochen. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Institut für Menschenrechte in Berlin und einer von 18 Mitgliedern im Expertenausschuss des UN-Menschenrechtsrates. Seit Dezember 2005 ist Heinz zudem Mitglied im Anti-Folter-Komitee des Europarates.

Zurück zu Liste