Glossar

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Service >  Glossar

Glossar

Dependenztheorie

Die Dependenztheorie (von span. dependencia = Abhängigkeit) ist eine Mitte der 1960er Jahre in Lateinamerika entstandene Theorierichtung, welche sich mit dem Problem der Unterentwicklung der Entwicklungsländer beschäftigte. Aus Sicht dieser Theorie resultiert die Unterentwicklung der Entwicklungsländer aus ihrer Abhängigkeit von den Industrieländern. Damit stellte sie sich der bis dahin vorherrschenden Annahme der Modernisierungstheorie entgegen, welche die Ursachen von Unterentwicklung in innergesellschaftlichen Probleme der Entwicklungsländer verortete. Bekannte Vertreter der Dependenztheorie sind André Gunder Frank, Raúl Prebisch und Dieter Senghaas sowie Samir Amin.