Publikationen

Servicenavigation

Sie befinden sich hier:  Publikationen

Publikationen

Suche in Publikationen

Anhörung des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe zum Europäischen Menschenrechtsschutz am 31. Mai 2006

Autor: Wolfgang S. Heinz

Stellungnahme

11 S.

(PDF, 234 KB, nicht barrierefrei)

Stellungnahme

Mai 2006

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Strengthening Human Rights in the German-Kenyan Development Cooperation in the Health Sector. Report of the Advisory Mission

Kenia war Pilotland für die Umsetzung eines Menschenrechtsansatzes in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Dieser englischsprachige Bericht fasst die Ergebnisse eines Beratungseinsatzes im Gesundheitssektor zusammen. Es werden Empfehlungen zur schrittweisen Umsetzung des Rechts auf Gesundheit, zu reproduktiven Rechten und zur Finanzierung von Gesundheitssystemen gegeben.

 

Autorinnen: Ilse Worm u.a.

EZ-Berichte von Beratungseinsätzen

Sprache: Englisch

41 S.

(PDF, 363 KB, nicht barrierefrei)

EZ-Berichte v. Beratungseinsätzen

Mai 2006

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Report of the Advisory Mission. Strengthening the Human Rights Orientation of the GTZ supported Programme 'Promotion of the Private Sector in Agriculture'

Kenia war Pilotland für die Umsetzung eines Menschenrechtsansatzes in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Dieser englischsprachige Bericht enthält die Ergebnisse des Beratungseinsatzes im GTZ Programm zur Förderung des Privatsektors in der Landwirtschaft. Es werden Empfehlungen zur Umsetzung des Rechts auf Nahrung und zur Beseitigung der Diskriminierung von Frauen und Jugendlichen gegeben.

 

Autorin: Monika Lüke

EZ-Berichte von Beratungseinsätzen

Sprache: Englisch

38 S.

(PDF, 326 KB, nicht barrierefrei)

EZ-Berichte v. Beratungseinsätzen

Mai 2006

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Das Menschenrecht auf Bildung und der Schutz vor Diskriminierung. Exklusionsrisiken und Inklusionschancen

Das Recht auf Bildung ist nicht nur ein eigenständiges Menschenrecht, sondern auch ein zentrales Instrument, um den Menschenrechten zur Geltung zu verhelfen. Als Empowerment Right hat es eine wichtige Bedeutung für die Befähigung von Menschen, sich für die eigenen Rechte einzusetzen und sich im solidarischen Einsatz für die Menschenrechte anderer zu engagieren. Die Studie erklärt die normativen Grundlagen des Menschenrechts auf Bildung und erläutert die menschenrechtlichen Strukturelemente, die bei der umfassenden Verwirklichung der Bildungsrechte von Kindern und Jugendlichen zu berücksichtigen sind. Sie bietet Anregungen für eine Politik der Inklusion und Integration in der Bildung, die angemessen auf die Verschiedenheit der Lernenden reagieren kann.

 

Autorin: Mona Motakef

Studie

ISBN: 3-937714-19-7

50 S.

(PDF, 292 KB, nicht barrierefrei)

Analyse/Studie

Mai 2006

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Menschenrechte - Innere Sicherheit - Rechtsstaat. Konferenz des Deutschen Instituts für Menschenrechte Berlin, 27. Juni 2005

Die Publikation dokumentiert die Beiträge einer Konferenz. Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft diskutierten die Evaluation neuer Sicherheitsgesetze und die Schaffung von Datenschutzstandards für die EU-Sicherheitsbehörden. Ein Fokus wurde dabei auf die Bedeutung der demokratischen Kontrolle durch Parlamente und Parteien gelegt.

 

Autorin, Autoren: Marion Albers, Peter Schaar, Kay Waechter

Dokumentation

ISBN: 3-937714-16-2

43 S.

(PDF, 191 KB, nicht barrierefrei)

Dokumentationen

Mai 2006

Essay No. 3: Einbürgerungspolitik in Deutschland. Zur Diskussion über Leitkultur und Staatsbürgerschaftstests

Ziel des Essays ist es, zur Diskussion über die Kriterien und Voraussetzungen von Einbürgerung aus der Perspektive der Menschenrechte beizutragen. Der Autor betont, dass staatliche Einbürgerungspolitik einer menschenrechtlichen Bewertung unterliegen müsse. Des Weiteren müssten Einbürgerungsverfahren Gesichtspunkten von Transparenz und Rechenschaftspflichtigkeit genügen.

 

Autor: Heiner Bielefeldt

Essay

ISBN: 3-937714-18-9

15 S.

(PDF, 117 KB, nicht barrierefrei)

Essay

März 2006

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Die Menschenrechte von Kindern und Jugendlichen stärken: Dokumentation eines Fachgesprächs über die Umsetzung der Kinderrechtskonvention in Deutschland

Dokumentation eines Fachgesprächs über die Umsetzung von Empfehlungen des UN-Kinderrechtsausschusses an Deutschland (November 2004). Neben einer Einführung in die Arbeit des Ausschusses wird auf aktuelle, dringende Fragen der Kinderrechtspolitik eingegangen und der Nationale Aktionsplan für Kinderrechte dargestellt.

 

Autorinnen und Autoren: Claudia Lohrenscheit, Lothar Krappmann, Gerda Holz, Albert Riedelsheimer, Petra Wagner, Hans Eberwein, Klaus Roggenthin, Sebastian Schulz

Dokumentation

ISBN: 3-937714-17-0

(PDF, 197 KB, nicht barrierefrei)

Februar 2006

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung aufenthalts- und asylrechtlicher Richtlinien der Europäischen Union

Stellungnahme

12 S.

(PDF, 199 KB, nicht barrierefrei)

Stellungnahme

Januar 2006

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Menschenrechtsrelevanz in der Arbeit der KfW. Eine Portfolioanalyse ausgewählter Projekte

Diese Studie analysiert die Menschenrechtsrelevanz in ausgewählten Vorhaben der KfW und gibt Anregungen, wie eine stärkere Orientierung an den Menschenrechten erreicht werden kann. Es wurden 23 Vorhaben in sechs Ländern (Bosnien-Herzegowina, Burkina Faso, Guatemala, Kenia, Nepal und Laos) untersucht, die von der KfW ausgewählt wurden.

Autor: Wolfgang S. Heinz
Studie
42 S.
(PDF, 322 KB, nicht barrierefrei)

Analyse/Studie

Januar 2006

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Dokumentation - BMZ-Workshop "Menschenrechte im Gesundheitssektor"

Autor: GTZ: Sektorprogramm "Menschenrechte umsetzen in der Entwicklungszusammenarbeit" (seit 1.1.2011: GIZ)

Dokumentationen

18 S.

(PDF, 570 KB, nicht barrierefrei)

Dokumentationen

November 2005

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Indices, Benchmarks und Indikatoren: Zur Gestaltung und Auswertung von Menschenrechtsdialogen

Die Publikation untersucht Möglichkeiten, Menschenrechtsdialoge nach Kriterien des Projektmanagements zu planen. Im Mittelpunkt der Studie stehen verschiedene Methoden der Wirkungsmessung mit qualitativen und quantitativen Indikatoren und Benchmarks. Dies mündet in Empfehlungen zur Reform und besseren Gestaltung von Menschenrechtsdialogen.

 

Autorinnen: Anna Würth, Frauke Lisa Seidensticker

Studie

ISBN: 3-937714-12-X

46 S.

(PDF, 436 KB, nicht barrierefrei)

Analyse/Studie

November 2005

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Indices, Benchmarks, and Indicators: Planning and Evaluating Human Rights Dialogues

Die englischsprachige Publikation untersucht Möglichkeiten, Menschenrechtsdialoge nach Kriterien des Projektmanagements zu planen. Im Mittelpunkt der Studie stehen verschiedene Methoden der Wirkungsmessung mit qualitativen und quantitativen Indikatoren und Benchmarks. Dies mündet in Empfehlungen zur Reform und besseren Gestaltung von Menschenrechtsdialogen.

 

Autorinnen: Anna Würth, Frauke Lisa Seidensticker

Studie

ISBN: 3-937714-12-X

Sprache: Englisch

46 S.

(PDF, 436 KB, nicht barrierefrei)

Analyse/Studie

November 2005

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Essay No. 2: Zwangsheirat und multikulturelle Gesellschaft. Anmerkungen zur aktuellen Debatte

Ziel des Essays ist, das Konzept der Menschenrechte und der multikulturellen Gesellschaft zusammenzuführen unter der Prämisse, dass ein freiheitliches Konzept von multikultureller Gesellschaft eine bessere Chance zur Überwindung von Zwangsheirat bietet als eine Politik der erzwungenen Assimilation.

 

Autor: Heiner Bielefeldt

Essay

ISBN: 3-937714-14-6

27 S.

(PDF, 146 KB, nicht barrierefrei)

Essay

Oktober 2005

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Die Individualbeschwerde nach Art. 14 des Internationalen Übereinkommens gegen Rassismus (ICERD). Ein Handbuch für Nichtregierungsorganisationen und Betroffene

Das Handbuch stellt den Anwendungsbereich des Übereinkommens gegen Rassismus sowie die Voraussetzungen für Einzelverfahren vor dem entsprechenden UN-Ausschuss bündig und verständlich dar. Es richtet sich an Nichtregierungsorganisationen und Betroffene und will diese in die Lage versetzen, Fälle zu identifizieren, die für ein Individualbeschwerdeverfahren geeignet sind.

 

Autor: Hendrik Cremer

Handbuch

ISBN: 3-937714-13-8

37 S.

(PDF, 308 KB, nicht barrierefrei)

Handbuch

September 2005

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Rassistische Diskriminierung - Internationale Verpflichtungen und nationale Herausforderungen für die Menschenrechtsarbeit in Deutschland

Die Studie stellt die Instrumente und Mechanismen gegen Rassismus vor und analysiert Rechtsentwicklung und Maßnahmen. Neu in der aktualisierten Auflage: die Tätigkeit der OSZE gegen Intoleranz und Diskriminierung, das Zuwanderungsgesetz und der Entwurf für ein Antidiskriminierungsgesetz. Mit Empfehlungen an die deutsche und die internationale Menschenrechtspolitik.

 

Autor: David Nii Addy; 3., aktualisierte Auflage

Studie

ISBN: 3-937714-11-1

91 S.

(PDF, 445 KB, nicht barrierefrei)

Analyse/Studie

August 2005

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

The International Fight against Terrorism and the Protection of Human Rights - With Recommendations to the German Government and Parliament

Die englische Kurzfassung der Studie "Internationale Terrorismusbekämpfung und Menschenrechte" thematisiert wesentliche Entwicklungen der Terrorismusbekämpfung im Rahmen der Vereinten Nationen, der EU und der G8-Staatengruppe in den Jahren 2003 und 2004. Die Studie schließt mit zehn Empfehlungen an die deutsche Außen- und Verteidigungspolitik.

 

Autoren: Dr. Wolfgang S. Heinz/Jan-Michael Arend

Studie

ISBN: 3-937714-07-3

Sprache: Englisch

43 S.

(PDF, 253 KB, nicht barrierefrei)

Analyse/Studie

August 2005

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Internationale Terrorismusbekämpfung und Menschenrechte. Entwicklungen 2003/2004

In dem Bericht steht die Frage im Vordergrund, wie Staaten gegen Terrorismus vorgehen und welche Kontrollmechanismen Menschenrechtsverletzungen verhindern können. Dabei werden wesentliche Ereignisse zwischen Mai 2003 und Juli 2004 behandelt. Der Bericht schließt mit Empfehlungen an die deutsche Außen- und Verteidigungspolitik.

 

Autoren: Dr. Wolfgang S. Heinz/Jan-Michael Arend; 2. Auflage

Studie

ISBN: 3-937714-04-9

112 S.

(PDF, 789 KB, nicht barrierefrei)

Analyse/Studie

August 2005

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Jahresbericht/Annual Report 2004

Im Jahr 2004 hat das Institut thematisch einige deutliche Akzente gesetzt: Mit seinem Eintreten für die Zeichnung und Ratifikation des Zusatzprotokolls zur Anti-Folter-Konvention der Vereinten Nationen setzt sich das Institut nicht nur für die Prävention von Folter und grausamer, unmenschlicher und erniedrigender Behandlung ein, sondern stützt auch einen internationalen Präventionsmechanismus, der erst bei ausreichendem Ratifikationsstand zum Tragen kommen kann. Stellungnahmen zur Kopftuchthematik dienten dem Ziel, zu einer Versachlichung der innenpolitischen Debatte aus menschenrechtlicher Perspektive beizutragen. Die zweite Jahreshälfte war besonders durch die Veranstaltungen zu den "Abschließenden Bemerkungen" von vier menschenrechtlichen Vertragsausschüssen der Vereinten Nationen sowie zum Dritten Bericht der Europäischen Kommission gegen Rassismus und Intoleranz geprägt.

 

Herausgeber: Deutsches Institut für Menschenrechte

Jahresbericht

Sprache: Deutsch, Englisch

43 S.

(PDF, 789 KB, nicht barrierefrei)

Jahresbericht

August 2005

Flüchtlingsfrauen - Verborgene Ressourcen

Die Studie präsentiert die Ergebnisse eines Forschungsprojekts am Deutschen Institut für Menschenrechte. Thematisiert werden die mangelnde Identifikation und Anerkennung der Ressourcen von Flüchtlingsfrauen sowie deren weitgehender Ausschluss vom Arbeitsmarkt und von beruflicher Qualifikation. Die Publikation empfiehlt konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Lage der Flüchtlingsfrauen.

 

Autorinnen: Fadia Foda, Monika Kadur

Studie

ISBN: 3-937714-08-1

54 S.

(PDF, 2 MB, nicht barrierefrei)

Analyse/Studie

Juni 2005

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Submission: Day of General Discussion on "The Right to Social Security" Monday, 15 May 2006, Palais des Nations, Geneva

Stellungnahme

3 S.

(PDF, 149 KB, nicht barrierefrei)

Stellungnahme

Mai 2005

Kostenlos Nicht bestellbar Herunterladen

Warenkorb

Keine Produkte im Warenkorb

Open Access

Logo SSOAR

Das Institut kooperiert mit dem SSOAR, dem Open-Access-Repositorium des Leibniz-Instituts für Sozialwissenschaften.

Weiterlesen

Copyright-Hinweis

Alle nicht zum Herunterladen, zum Ausdruck oder zum elektronischen Versand ausdrücklich freigegebenen Publikationen und anderen Inhalte, insbesondere Fotos, Logos und Titelbilder, dürfen weder in körperlicher noch in unkörperlicher Form verwertet oder in sonst einer Weise genutzt werden. Soweit die Nutzung von Inhalten gestattet ist, richtet sich die Erlaubnis nach unseren Nutzungsbedingungen in der Allgemeinen Contentlizenz.