Einladung zum Pressegespräch: Prüfung abgelegt – und nun? Die Empfehlungen des Fachausschusses zur UN-Behindertenrechtskonvention als Impulsgeber für Bund und Länder

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Presse > Termine >  Einladung zum Pressegespräch: Prüfung abgelegt – und nun? Die Empfehlungen des Fachausschusses zur UN-Behindertenrechtskonvention als Impulsgeber für Bund und Länder

Veranstaltungen

24.06.2015 09:15-09:45 | dbb forum Berlin

Einladung zum Pressegespräch: Prüfung abgelegt – und nun? Die Empfehlungen des Fachausschusses zur UN-Behindertenrechtskonvention als Impulsgeber für Bund und Länder

Die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen und die Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention am Deutschen Institut für Menschenrechte laden herzlich zum Pressegespräch ein.

Ihre Gesprächspartnerin und Ihr Gesprächspartner

  • Verena Bentele, Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen
  • Dr. Valentin Aichele, Leiter der Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention / Deutsches Institut für Menschenrechte

Veranstaltung „Prüfung abgelegt – und nun?

Anlass des Pressetermins ist die Veranstaltung "Prüfung abgelegt – und nun? Die Empfehlungen des Fachausschusses zur UN-Behindertenrechtskonvention als Impulsgeber für Bund und Länder" am 24.06.2015 im dbb forum berlin, die gemeinsam von der Monitoring-Stelle und der Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen ausgerichtet wird.

Im Mittelpunkt der ganztägigen Konferenz stehen die Empfehlungen des Fachausschusses für die Rechte von Menschen mit Behinderungen, die im April veröffentlicht wurden und darlegen, wo Deutschland hinsichtlich der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) steht und wie die UN-BRK zukünftig besser umgesetzt werden kann.

Ziel der Veranstaltung ist es, den Anstoß von internationaler Seite im fachpolitischen Raum aufzugreifen, in Diskussionsforen Konsequenzen auf Bund-, Länder- und Kommunalebene zu erörtern und Handlungsnotwendigkeiten zur weiteren Umsetzung der UN-BRK zu identifizieren; dabei werden insbesondere auch konkrete nächste Schritte in den Blick genommen.

Die Veranstaltung richtet sich vornehmlich an Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger aus Politik, Verwaltung und Justiz sowie an erfahrene Expertinnen und Experten zivilgesellschaftlicher Organisationen.

Die Tagung wird live im Internet übertragen.

Nach dem Pressegespräch sind Sie herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Das Konferenzprogramm finden Sie hier

Zum Livestream der Konferenz

Die Abschließenden Bemerkungen finden Sie hier

Konferenz-Hashtag: #UNBRK2015

Veranstaltungsort

dbb forum berlin
Friedrichstraße 169/170
10117 Berlin

Anmeldung

Bitte teilen Sie uns per E-Mail mit, ob Sie an dem Pressegespräch teilnehmen möchten:
monitoring-stelle(at)institut-fuer-menschenrechte.de

Pressekontakt

Paola Carega
Öffentlichkeitsarbeit
Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention
Deutsches Institut für Menschenrechte
Tel. 0178 635 94 87
carega(at)institut-fuer-menschenrechte.de