Intergeschlechtliche Kinder

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Monitoring-Stelle UN-BRK > Themen >  Intergeschlechtliche Kinder

Intergeschlechtliche Kinder

Kinder mit Geschlechtsmerkmalen, die medizinisch weder nur männlich oder eindeutig nur weiblich assoziiert sind, zählen zu der vielfältigen Gruppe intergeschlechtlicher Menschen. Intergeschlechtlichkeit ist ein weltweites Phänomen, ist Ausdruck menschlicher Vielfalt und hat zunächst mit Behinderung nichts zu tun. Nichtsdestotrotz werden diese Menschen in Deutschland wie "Behinderte" behandelt oder im Wege von Operationen zu behinderten Menschen gemacht. Die Monitoring-Stelle UN-Behindertenrechtskonvention tritt für die uneingeschränkte Selbstbestimmung in Bezug auf die körperliche und sexuelle Entwicklung von intergeschlechtlichen Kindern ein.