Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Menschenrechtsinstrumente > Vereinte Nationen > Menschenrechtsabkommen >  Zivilpakt (ICCPR)

Zivilpakt (ICCPR)

Nach oben

Allgemein

Internationaler Pakt über bürgerliche und politische Rechte (Zivilpakt)
International Covenant on Civil and Political Rights (ICCPR)

vom 16.12.1966. Resolution 2200A (XXI) der Generalversammlung der UNO. In Kraft getreten am 23.03.1976.


 

Nach oben

Nach oben

Nach oben

Nach oben

Fachausschuss (Treaty Body)

Die Kontrolle der Umsetzung des Vertrages durch die Prüfung der Staatenberichte, die Behandlung der (fakultativen) Staatenbeschwerden nach Art. 41 und der (fakultativen) Individualbeschwerden erfolgt durch den Menschenrechtsausschuss.

Human Rights Committee (CCPR)


Nach oben

Berichtsmodus für Vertragsstaaten

1 Jahr nach Inkrafttreten (Initial report), dann alle 5 Jahre (Periodical reports)


 

 

Nach oben

Nach oben

Allgemeine Bemerkungen (General Comments)

Human Rights Committee - General Comments

Deutsche Übersetzung:
Deutsches Institut für Menschenrechte (2005): Die General Comments zu den VN-Menschenrechtsverträgen. Deutsche Übersetzung und Kurzeinführungen.  Baden-Baden: Nomos, 627 S. ISBN 3-8329-0958-3


Nach oben

Informationen für Nichtregierungsorganisationen

The Centre for Civil and Political Rights (CCPR Centre)


Nach oben

Literatur zum Zivilpakt in der Bibliothek des DIMR

Bücher und Aufsätze im Online-Katalog


 

Nach oben

Umsetzung des Zivilpakts in Deutschland

Ratifizierung

Unterzeichnet durch die Bundesregierung am 09.10.1968.
Hinterlegung der Ratifizierungsurkunde am 17.12.1973.
In Kraft getreten am 23.03.1976 - mit Ausnahme des Art. 41 (Zwischenstaatliche Beschwerden). Art. 41 in Kraft seit dem 28.03.1979. BGBl 1973 II, 1533
1. Fakultativprotokoll in Kraft getreten am 25.11.1993
2. Fakultativprotokoll in Kraft getreten am 18.11.1992


Nach oben

Erklärungen und Vorbehalte (Declarations and Reservations)

Zum Pakt United Nations Treaty Collection

Zum 1. Fakultativprotokoll United Nations Treaty Collection


Nach oben

Nach oben

Nach oben

Dokumente zum 5. Staatenbericht (2002 - 2005)

5. Staatenbericht der Bundesrepublik Deutschland nach Artikel40 des Internationalen Pakts über bürgerliche und politische Rechte 2002. (PDF, 772 KB, nicht barrierefrei)

Human Rights Committee - Fifth periodic report Germany 2002(PDF, 411 KB, nicht barrierefrei)

Parallelberichte

Gesellschaft zum Schutz von Bürgerrecht und Menschenwürde e.V. (GBM)
European Roma Rights Center (ERRC)
Gesellschaft zur rechtlichen und humanitären Unterstützung e.V. (GRH)
Lesben- und Schwulenverband Deutschlands (LSVD)

Die Berichte sind nicht mehr online verfügbar.

Abschließende Bemerkungen des Fachausschusses

Abschließende Bemerkungen des Menschenrechtsausschusses: Deutschland 04/05/2004(PDF, 66,80 KB, nicht barrierefrei)

Concluding observations of the Human Rights Committee : Germany. 04/05/2004 (PDF, 52 KB, nicht barrierefrei)

Fachgespräch des Deutschen Instituts für Menschenrechte

zur Umsetzung der Empfehlungen des Ausschusses zum 5. Staatenbericht:

Fachgespräch zu den Abschließenden Bemerkungen
des Menschenrechtsausschusses zum 5. Staatenbericht Deutschlands
zum Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte
am 3. Dezember 2004 im Haus der Bundespressekonferenz, Berlin (PDF, 138 KB, nicht barrierefrei)


Stellungnahme der Bundesregierung

Stellungnahme der Bundesregierung zu Absatz 23, Satz 1 der Abschließenden Bemerkungen des Menschenrechtsausschusses der Vereinten Nationen zum 5. Staatenbericht der Bundesrepublik Deutschland nach Art. 40 des Internationalen Paktes über bürgerliche und politische Rechte vom 30. März 2004 (CCPR/CO/80/DEU) (zu Auslandeinsätzen der Bundeswehr) (PDF, 7 KB, nicht barrierefrei)


 

 

Nach oben

Dokumente zum 6. Staatenbericht (2010 -

Sechster Staatenbericht der Bundesrepublik Deutschland nach Artikel 40 des Internationalen Pakts über bürgerliche und politische Rechte (Zivilpakt) 2010 (PDF, 4,5 MB, nicht barrierefrei)

Sixth Periodic Report by the Federal Republic of Germany under Article 40 of the International Covenant on Civil and Political Rights (PDF, 3 MB, nicht barrierefrei)

Zur Pre-session im Juli 2012, in der die "list of issues" erstellt wurden, haben folgende NGOs Informationen eingereicht:

Interessenverband Selbstbestimmt Leben e.V. (ISL), Disabled Peoples’ International (DPI) and the International Disability Alliance (IDA) (PDF, 115 KB, nicht barrierefrei)

Global Initiative for Economic Social and Cultural Rights (PDF, 280 KB, nicht barrierefrei)

Amnesty International (PDF, 19 KB, nicht barrierefrei)

List of issues

List of issues to be taken up in connection with the consideration of the
sixth periodic report of Germany (PDF, 128 KB, nicht barrierefrei)

Schriftliche Antwort der Bundesregierung auf die List of issues:
Replies of Germany to the list of issues (PDF, 454 KB, nicht barrierefrei)
Annex 1 (PDF, 15 KB, nicht barrierefrei), Annex 2 (PDF, 24 KB, nicht barreirefrei), Annex 3 (PDF, 36 KB, nicht barrierefrei), Annex 4 (PDF, 25 KB, nicht barrierefrei), Annex 5 (PDF, 36 KB, nicht barrierefrei)


Parallelberichte

Baltic Sea NGO Forum - Parallel report (PDF, 518 KB, nicht barrierefrei)
Deutsche Fassung

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft GEW - Parallel report (PDF, 870 KB, nicht barrierefrei)

Global Initiative for Economic, Social and Cultural Rights - Parallel report (PDF, 285 KB, nicht barrierefrei)

International Disability Alliance IDA, Disabled People International DPI und Interessenverband Selbstbestimmt Leben ISL - Joint submission (PDF, 173 KB, nicht barrierefrei)

International Fellowship of  Reconciliation IFOR and Conscience and Peace Tax International CPTI - Submission (PDF, 108 KB, nicht barrierefrei)

Lesben- und Schwulenverband in Deutschland LSVD - Shadow report (PDF, 51 KB, nicht barrierefrei)

Observatory on Intolerance and Discrimination against Christians - Shadow report (PDF, 431 KB, nicht barrierefrei)

Open Society Justice Initiative - Submission (PDF, 396 KB, nicht barrierefrei)

Sexworker Forum - Submission (PDF, 203 KB, nicht barrierefrei)

Berichtsprüfung

Die Prüfung des 6. Staatenberichts fand am 18./19. Oktober 2012 in der 106. Sitzung des Ausschusses statt. Eine Video-Aufzeichung des Dialogs mit der deutschen Delegation ist im Treaty Body Webcast abrufbar.

Abschließende Bemerkungen des Fachauschusses

Concluding observations on the sixth periodic report of Germany, adopted by the Committee at its 106th session, 15 October to 2 November (PDF, 58 KB, nicht barrierefrei)

Abschließende Bemerkungen zum Sechsten Staatenbericht Deutschlands, angenommen vom Ausschuss in seiner 106. Sitzung, 15. Oktober bis 2. November (PDF, 40 KB, nicht barrierefrei)


Follow up Stellungnahme der Bundesregierung im Oktober 2013 zu den Empfehlungen 11, 14 und 15 (Asylverfahren, Fixierungen in Pflegeheimen, Sicherungsverwahrung)

Statement of the German Federal Government regarding the three concluding observations ... 31.October 2013. (PDF, 178 KB, nicht barrierefrei)


Nach oben

Individualbeschwerden Deutschland betreffend

Jurisprudence ICCPR Germany



Nach oben