Fachausschuss (CRC)

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Menschenrechtsinstrumente > Vereinte Nationen > Menschenrechtsabkommen > Kinderrechtskonvention (CRC) >  Fachausschuss (CRC)

Kinderrechtskonvention

Der UN Fachausschuss für die Rechte des Kindes (CRC)

Der Ausschuss für die Rechte des Kindes (CRC) kontrolliert die Umsetzung der Konvention und der Fakultativprotokolle durch die Prüfung der Staatenberichte.  Seit Inkrafttreten des 3. Fakultativprotokolls im Jahr 2014 kann der Ausschuss auch Individualbeschwerden gegen einen Vertragsstaat des Protokolls prüfen sowie bei schwerwiegenden Vertragsverletzungen Untersuchungsverfahren durchführen. Der Ausschuss setzt sich aus 18 Expertinnen und Experten aus verschiedenen Ländern zusammen, die von den Vertragsstaaten für vier Jahre gewählt werden. Er trifft in der Regel dreimal jährlich, im Januar, Mai und September, für die Dauer von jeweils drei Wochen in Genf zusammen.

Eine umfassende Dokumentation der Arbeit des Ausschusses gibt es auf der Website des Hochkommissariats für Menschenrechte:

Committee on the Rights of the Child  (in englischer Sprache)


Staatenberichtsverfahren

Die Kontrolle der Umsetzung der Kinderrechtskonvention durch die Vertragsstaaten erfolgt durch die Überprüfung der Staatenberichte in den Sitzungswochen des Ausschusses.

Weiterlesen Staatenberichtsverfahren

Individualbeschwerde- und Untersuchungsverfahren

Seit Inkrafttreten des 3. Fakultativprotokolls kann der Kinderrechtsausschuss auch Individualbeschwerden gegen einen Vertragsstaats des Protokolls prüfen und Untersuchungen vor Ort durchführen. 

Weiterlesen Individualbeschwerdeverfahren und Untersuchungsverfahren

Allgemeine Bemerkungen

Darüber hinaus veröffentlicht der Ausschuss Allgemeine Bemerkungen (General Comments), die die Kinderrechtskonvention näher auslegen.

Weiterlesen Allgemeine Bemerkungen