Allgemeine Empfehlungen

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Menschenrechtsinstrumente > Vereinte Nationen > Menschenrechtsabkommen > Frauenrechtskonvention (CEDAW) >  Allgemeine Empfehlungen

Frauenrechtskonvention (CEDAW)

Allgemeine Empfehlungen

Seit 1986 veröffentlicht der CEDAW Ausschuss Allgemeine Empfehlungen (General recommendations). Sie legen die Artikel und Bestimmungen der Frauenrechtskonvention näher aus und unterstützen die Vertragsstaaten bei der Erfüllung ihrer Berichtspflichten.

General recommendations auf der Website des Ausschusses (in englischer Sprache)

Für die folgende Übersicht wurden die Themen der Allgemeinen Empfehlungen ins Deutsche übersetzt. Eine Übersetzung der Allgemeinen Empfehlungen Nr. 1 - 25 wurde veröffentlicht in:

Deutsches Institut für Menschenrechte (2005): Die General Comments zu den VN-Menschenrechtsverträgen. Deutsche Übersetzung und Kurzeinführungen.  Baden-Baden: Nomos, 627 S. ISBN 3-8329-0958-3

Vorliegende deutsche Übersetzungen in elektronischem Format sind als PDF-Datei gekennzeichnet und abrufbar. 

GC Nr. 1 (1986): Die Berichterstattung durch die Vertragsstaaten
GC Nr. 2 (1987): Die Berichterstattung durch die Vertragsstaaten
GC Nr. 3 (1987): Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit
GC Nr. 4 (1987): Vorbehalte zum Übereinkommen
GC Nr. 5 (1988): Zeitweilige Sondermaßnahmen
GC Nr. 6 (1988): Effektive nationale Mechanismen und Öffentlichkeit
GC Nr. 7 (1988): Ressourcen
GC Nr. 8 (1988): Umsetzung des Artikels 8 des Übereinkommens
GC Nr. 9 (1989): Statistische Daten, die die Situation der Frauen betreffen
GC Nr. 10 (1989): Der Zehnte Jahrestag der Verabschiedung des Übereinkommens zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau
GC Nr. 11 (1989): Technische Beratung für die Berichterstattung
GC Nr. 12 (1989): Gewalt gegen Frauen
GC Nr. 13 (1989): Gleiches Entgelt für gleichwertige Arbeit
GC Nr. 14 (1990): Beschneidung von Mädchen und Frauen
GC Nr. 15 (1990): Die Vermeidung der Diskriminierung der Frau bei nationalen Strategien zur Vorbeugung und Kontrolle des Immunschwächesyndroms AIDS
GC Nr. 16 (1991): Unbezahlte weibliche Arbeitskräfte in ländlichen und städtischen Familienunternehmen
GC Nr. 17 (1991): Bewertung und Quantifizierung der unvergüteten häuslichen Tätigkeiten der Frau und deren Anerkennung im Bruttosozialprodukt
GC Nr. 18 (1991): Frauen mit Behinderungen
GC Nr. 19 (1992): Gewalt gegen Frauen
GC Nr. 20 (1992): Vorbehalte zum Übereinkommen
GC Nr. 21 (1994): Gleichberechtigung in der Ehe und in den Familienbeziehungen
GC Nr. 22 (1995): Die Novellierung von Artikel 20 des Übereinkommens
GC Nr. 23 (1997): Politisches und öffentliches Leben
GC Nr. 24 (1999): Frauen und Gesundheit
GC Nr. 25 (2004): Artikel 4 Abs. 1 des Übereinkommens zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau (Zeitweilige Sondermaßnahmen)
GC Nr. 26 (2008): Wanderarbeitnehmerinnen
GC Nr. 27 (2010): Ältere Frauen und der Schutz ihrer Menschenrechte (PDF, 74 KB, nicht barrierefrei)
GC Nr. 28 (2010): Die Kernverpflichtungen der Vertragsstaaten nach Artikel 2 des Übereinkommens
GC Nr. 29 (2013): Wirtschaftliche Folgen von Ehe, Familienbeziehungen und deren Auflösung (Artikel 16) (PDF, 111 KB, nicht barrierefrei)
GC Nr. 30 (2013): Frauen in der Konfliktprävention sowie in und nach bewaffneten Konflikten
GC Nr. 31 (2013): Schädliche Praktiken (zusammen mit dem Ausschuss für die Rechte des Kindes)
GC Nr. 32 (2014): Geschlechtsspezifische Dimensionen von Flüchtlingsstatus, Asyl, Nationalität und Staatenlosigkeit
GC Nr. 33 (2015): Zugang zum Recht für Frauen
GC Nr. 34 (2016): Rechte von Frauen in ländlichen Regionen

Weitere deutschsprachige Informationen zu den Allgemeinen Empfehlungen des CEDAW Ausschusses auf der Website Informationsplattform humanrights.ch