Der Vertrag über die Rechte von Menschen mit Behinderungen

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Leichte Sprache >  Der Vertrag über die Rechte von Menschen mit Behinderungen

Der Vertrag über die Rechte von Menschen mit Behinderungen

Menschen auf der Welt-Kugel

Alle Menschen haben Menschen-Rechte.
Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte
wie alle anderen Menschen.
Überall auf der Welt. 

Oft geht es behinderten Menschen schlechter
als Menschen ohne Behinderungen. 

eine Rollstuhl-Fahrerin fährt ohne Hindernis

Das ist ungerecht.
Das soll anders werden.
Deshalb haben die UN einen Vertrag geschrieben.
Der Vertrag heißt

UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen.

UN ist Englisch.
UN ist eine Abkürzung für Vereinte Nationen.
Die UN sind eine große Gruppe.
In den UN arbeiten fast alle Länder der Welt mit.
Die UN machen Politik für die ganze Welt. 

Eine Frau mit Rollstuhl mit einer Frau ohne Rollstuhl. Beide sind stark.

Die UN haben genau nachgedacht.
Sie haben behinderte Menschen gefragt.
Viele behinderte Menschen aus der ganzen Welt
haben an dem Vertrag mitgearbeitet.
Sie wissen am besten:

  • Welche Rechte brauchen wir.
  • Wo werden wir schlecht behandelt.
  • Was muss besser werden. 

Was steht in dem Vertrag?

Behinderte und nicht behinderte Menschen gemeinsam

Frauen, Männer und Kinder mit Behinderungen
dürfen nicht schlechter behandelt werden.
Sie haben die gleichen Rechte
wie alle anderen Menschen.
Überall auf der Welt. 

eine Frau im Rollstuhl bekommt Unterstützung beim Einkaufen.

Menschen mit Behinderungen sollen ihre Rechte nutzen.
Deshalb sollen sie selbst über ihr Leben bestimmen.
Deshalb sollen sie überall dabei sein.
Deshalb sollen Menschen mit Behinderungen
die Unterstützung und Hilfe bekommen,
die sie brauchen. 

Wer muss sich an den Vertrag halten?

Den Vertrag gibt es seit Dezember 2006.
Viele Länder auf der Welt haben den Vertrag unterschrieben.
Diese Länder müssen den Vertrag dann einhalten. 

Deutschland

Deutschland hat den Vertrag unterschrieben.
Der Vertrag gilt seit März 2009 in Deutschland.
Deutschland muss sich an den Vertrag halten.
Auch in Deutschland sollen Menschen mit Behinderungen
die gleichen Rechte haben.

Das müssen die Länder jetzt machen:
Gesetze ändern oder neue Gesetze machen.
Die Länder müssen behinderte Menschen fragen,
wenn neue Gesetze gemacht werden.
Sie müssen dafür sorgen, dass die Gesetze auch eingehalten werden. 

Mehr Infos zum Vertrag?

Zum Vertrag über die Rechte von Menschen mit Behinderungen
haben wir eine ganze Internet-Seite in Leichter Sprache gemacht:

www.ich-kenne-meine-rechte.de

Nach oben