Das Deutsche Institut für Menschen-Rechte

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Leichte Sprache >  Das Deutsche Institut für Menschen-Rechte

Das Deutsche Institut für Menschen-Rechte

Das Deutsche Institut für Menschen-Rechte
kümmert sich um
die Menschen-Rechte in Deutschland.

Institut ist ein schweres Wort.
Statt Institut kann man auch sagen:

  • Büro.
  • Organisation. 
Viele Menschen mit vielen Rechten.

Menschen-Rechte sind die Rechte, die jeder Mensch hat.

Das Institut für Menschen-Rechte setzt sich dafür ein,

  • dass es allen Menschen besser geht,
  • dass die Menschen-Rechte geschützt werden. 

Das Institut setzt sich auch
für die Rechte von Menschen mit Behinderungen ein.
Behinderte Menschen haben die gleichen Rechte
wie alle anderen Menschen.

Das Deutsche Institut für Menschen-Rechte gibt es seit 2001.
Dort arbeiten 30 Personen:
Zum Beispiel:

  • Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.
  • Bibliothekarinnen und Bibliothekare.
  • Journalistinnen.
Ein Foto von Beate Rudolf. Sie leitet das Institut für Menschen-Rechte.

Eine Direktorin leitet das Institut für Menschen-Rechte.
Sie heißt Beate Rudolf und hat Recht studiert. 

Vor dem Gesetz sind behinderte und nicht behinderte Menschen gleich viel wert.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
achten besonders darauf:

  • Werden die Menschen-Rechte in Deutschland beachtet.
  • Was muss man machen,
    damit die Menschen-Rechte beachtet werden.
  • Was kann man machen,
    damit die Menschen-Rechte weiter entwickelt werden.

Das Institut für Menschen-Rechte
gibt Infos über Menschen-Rechte weiter. 

Eine Hand schreibt einen Text.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schreiben
Texte über Menschen-Rechte.
Diese Texte stehen auf der Internet-Seite vom Institut.
Diese Texte gibt es auch im Institut. 

Menschen sitzen an einem Tisch mit Mikrofonen und sprechen.

Das Institut bringt anderen Menschen
etwas über Menschen-Rechte bei.
Das Institut lädt Menschen ein.
Damit sie miteinander über Menschen-Rechte sprechen.

Eine Frau schreibt. Neben ihr steht ein Gesetz-Buch.

Das Institut für Menschen-Rechte findet mehr
über die Menschen-Rechte in Deutschland heraus.
Zum Beispiel über die Menschen-Rechte
von Menschen mit Behinderungen.
Das Institut macht Vorschläge.
Wie kann man ihre Rechte verbessern. 

Politikerinnen und Politiker reden miteinander.

Das Institut für Menschen-Rechte
berät Politikerinnen und Politiker.

Es berät auch andere Stellen über Menschen-Rechte.
Zum Beispiel:

  • Gerichte oder Ämter.
  • Die Polizei.
  • Lehrerinnen und Lehrer.
Verschiedene Menschen-Gruppen sind miteinander verbunden.

Das Deutsche Institut für Menschen-Rechte
arbeitet mit anderen wichtigen Gruppen zusammen.
Hierbei geht es immer um Menschen-Rechte.
Die Gruppen arbeiten in Deutschland.
Und sie arbeiten auf der ganzen Welt. 

Bibliothek

Im Institut gibt es eine Bibliothek
mit vielen Büchern über die Menschen-Rechte.
Jeder kann die Bibliothek benutzen.

Zur Bibliothek

Wo ist das Institut für Menschen-Rechte?

Das Institut für Menschen-Rechte ist in Berlin.

Das ist die Adresse: 

Deutsches Institut für Menschen-Rechte
Zimmerstraße 26/27
10969 Berlin 

Telefon

Telefon-Nummer: 0 30 – 25 93 59 0
Fax-Nummer: 0 30 – 25 93 59 59
E-Mail-Adresse:
info(at)institut-fuer-menschenrechte.de 

Computer

Internet-Seite (in schwieriger Sprache):
www.institut-fuer-menschenrechte.de

Nach oben