Veranstaltungsreihe "Transitional Justice": Entschädigungen: Erwartungen, Erfahrungen und Standards kollektiver und individueller Entschädigungsprogramme nach systematischem Unrecht

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Aktuell > Veranstaltungen >  Veranstaltungsreihe "Transitional Justice": Entschädigungen: Erwartungen, Erfahrungen und Standards kollektiver und individueller Entschädigungsprogramme nach systematischem Unrecht

Veranstaltungen

09.03.2016 19:00-21:00 | Stiftung EVZ, Lindenstraße 20–25, 10969 Berlin

Veranstaltungsreihe "Transitional Justice": Entschädigungen: Erwartungen, Erfahrungen und Standards kollektiver und individueller Entschädigungsprogramme nach systematischem Unrecht

Der Umgang mit staatlicher Gewalt und Menschenrechtsverletzungen sowie deren Ahndung spielen in der Überwindung von Gewaltherrschaft und Diktatur eine zentrale Rolle. Dabei stellt sich die Frage, wie eine Befriedung und Versöhnung innerhalb von Gesellschaften oder zwischen verschiedenen Staaten erreicht werden kann.

Vergangenheitsaufarbeitung umfasst neben der juristischen Verfolgung von Systemunrecht auch die Rehabilitierung und Entschädigung der Opfer. Dazu gehören aber auch die politische und gesellschaftliche Anerkennung des Unrechts, Bildungsangebote und die Errichtung von Museen und Gedenkstätten. Wahrheits- und Versöhnungskommissionen unterschiedlicher Länder versuchten ihre Wege der Aufarbeitung zu finden.

Die Veranstaltungsreihe "Transitional Justice. Instrumente - Erfahrungen - Herausforderungen" ist eine Kooperation der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, des Deutschen Instituts für Menschenrechte und der Stiftung EVZ.

Koordination: Anja Mihr, Humboldt-Viadrina Center of Governance through Human Rights, Berlin

Veranstaltung:

09.03.2016, 19:00 Uhr
Vortrag und Gespräch: Entschädigungen: Erwartungen, Erfahrungen und Standards kollektiver und individueller Entschädigungsprogramme nach systematischem Unrecht

Veranstaltungsort:

Stiftung EVZ
Lindenstraße 20–25
10969 Berlin
Tel.: 030 25 92 97 - 0

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen im Programm (PDF, 481 KB, nicht barrierefrei)

Website der Stiftung evz