Menschenrechtsakademie "Nationaler und internationaler Menschenrechtsschutz"

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Aktuell > Veranstaltungen >  Menschenrechtsakademie "Nationaler und internationaler Menschenrechtsschutz"

Veranstaltungen

12.03.2017 - 16.03.2017 | Burg Liebenzell, 75378 Bad Liebenzell

Menschenrechtsakademie "Nationaler und internationaler Menschenrechtsschutz"

© Internationales Forum Burg Liebenzell e. V.

Seit 2004 veranstaltet das Deutsche Institut für Menschenrechte einmal im Jahr die Akademie "Nationaler und internationaler Menschenrechtsschutz". In diesem Jahr findet die Menschenrechtsakademie als Kooperationsveranstaltung mit dem Internationalen Forum Burg Liebenzell e. V. in Baden-Württemberg statt. Die Menschenrechtsakademie ist ein offenes Bildungsangebot für alle an Menschenrechtsfragen interessierten und in der Menschenrechtsarbeit engagierten Einzelpersonen und Organisationen.

Ausgehend vom internationalen Menschenrechtschutzsystem der Vereinten Nationen sowie den regionalen Schutzmechanismen in Europa werden Fragestellungen mit Blick auf die Umsetzung internationaler Konventionen in nationale Politik diskutiert. Die Menschenrechtsakademie behandelt zudem rechtspolitische Grundlagen und praktische Menschenrechtsfragen im Alltag, insbesondere im Bereich des Diskriminierungsschutzes. Während der Menschenrechtsakademie 2017 wird eine Exkursion nach Straßburg einen Einblick in die Arbeit des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte und des Europäischen Parlamentes ermöglichen.

Ziel ist es, die Teilnehmer_innen mit Materialien, Dokumenten und Instrumenten des Menschenrechtschutzes vertraut zu machen und sie darin zu unterstützen, mit und für die Menschenrechte zu arbeiten. Neben Vorträgen, Gruppen- und Textarbeiten werden auch kreative und erfahrungsorientierte Methoden der Menschenrechtsbildung genutzt sowie Ressourcen der Menschenrechtsarbeit vorgestellt. 

Programm:

Sonntag, 12.03.
Anreise bis 14:00 Uhr

14:00 Uhr – 14:30 Uhr Kleiner, gemeinsamer Imbiss und Kaffee/Tee

14:30 Uhr – 16:30 Uhr G. Gandenberger/K. Günnewig: „Menschenrechte - unser Thema“ - Begrüßung und thematisch gebundene Kennenlernrunde

16:45 Uhr – 18:00 Uhr  G. Gandenberger/K. Günnewig/M. Niendorf: „Menschenrechte und Menschenrechtsverständnis“ - Erste inhaltliche Impulse und Reflexionen

Montag, 13.03.
09:00 Uhr – 12:30 Uhr K. Günnewig/M. Niendorf/G. Gandenberger: „Menschenrechtsbasics - Grundlagen des Menschenrechtsschutzes von national bis international“ - Impulsvortrag, Filmbeitrag, interaktive Übung und Diskussion

Kaffeepause zwischen 10:30 Uhr und 11:00 Uhr

14:30 Uhr – 16:00 Uhr K. Günnewig/M. Niendorf/S. Reitz: „Alles was Menschenrecht ist – Ansätze aus der Menschenrechtsbildung“ - Impulsvortrag, interaktive Übungen und Diskussion

Kaffeepause zwischen 16:00 Uhr und 16:30 Uhr

16:30 Uhr – 18:00 Uhr G. Gandenberger: „Ansätze aus der Menschenrechtsbildung zu Asyl“ -  Impulsvortrag, interaktiven Übungen und Diskussion

Dienstag, 14.03.
09:00 Uhr – 10:30 Uhr M. Niendorf/S. Reitz: „Grundlegendes zu Diskriminierung“ - Vortrag und Diskussion

Kaffeepause zwischen 10:30 Uhr und 11:00 Uhr

11:00 Uhr – 12:30 Uhr B. Leisering: „Inklusion als Maßstab – eine Einführung in die UN-Behindertenrechtskonvention rechtliche und praktische Aspekte“ - Vortrag und Diskussion

14:30 Uhr – 18:00 Uhr M. Krennerich: „Demokratie, Autoritarismus und Menschenrechte – Umgang mit Menschenrechtsverteidiger_innen“ - Vortrag, Übung und Diskussion

Kaffeepause zwischen 16:00 Uhr und 16:30 Uhr

Abends: „Mit Karamba in den Deutschen Bundestag“ - Lesung und Gespräch mit Karamba Diaby, Bundestagsabgeordneter und Autor

Mittwoch, 15.03.
Abfahrt nach Straßburg pünktlich um 06:00 Uhr

09:45 Uhr – 12:00 Uhr M. Dervaux/N. N.: „Europas Gewissen – der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte“ - Vortrag, Filmbeitrag und Expert_innengespräch

14:00 Uhr – 15:30 Uhr F. Bauer: „Unterstützung und Beratung für Menschen in verletzlichen Lebenslagen – eine Nichtregierungsorganisation stellt sich vor“ - Vortrag, Präsentation und Gespräch

16:00 Uhr – 17:30 Uhr N. N.: „Menschenrechtsschutz durch den Europäischen Menschenrechtskommissar“ - Vortrag und Expert_innengespräch

Anschließend freie Zeit in Straßburg

Rückfahrt zur Burg Liebenzell gegen 20:00 Uhr

Donnerstag, 16.03.
09:00 Uhr – 09:45 Uhr G. Gandenberger/K. Günnewig/M. Niendorf: „Noch Fragen offen von gestern“ -  Reflexion der Exkursion

10:00 Uhr – 12:00 Uhr G. Gandenberger/K. Günnewig/M. Niendorf: „Open Space – Menschenrechtsprojektideen für alle“ - Interaktive Übung und Präsentation

12:00 Uhr – 12:45 Uhr G. Gandenberger/K. Günnewig: „Das war’s – wie war’s“ - Seminarauswertung und Ausblick

nach dem Mittagessen Abreise

Referent_innen:   

  • Frédéric Bauer, Direktor, Centre Régional d'Etudes, d'Actions et d'Informations en faveur des personnes en situation de vulnérabilité, Straßburg (angefragt)
  • Martine Dervaux, Besucherdienst, EGMR, Straßburg
  • Gertrud Gandenberger, Politologin, Bad Liebenzell
  • Kathrin Günnewig, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Deutsches Institut für Menschenrechte, Berlin
  • PD Dr. Michael Krennerich, Politologe, Nürnberger Menschenrechtszentrum, Erlangen
  • Dr. Britta Leisering, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Deutsches Institut für Menschenrechte, Berlin
  • Mareike Niendorf, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Deutsches Institut für Menschenrechte, Berlin
  • Dr. Sandra Reitz, Leitung der Abteilung Menschenrechtsbildung, Deutsches Institut für Menschenrechte, Berlin
  • N.N., Mitarbeiter_in des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte, Straßburg

 

Leitung:

  • Gertrud Gandenberger, Studienleiterin im Internationalen Forum Burg Bad Liebenzell e. V.
  • Kathrin Günnewig, Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung Menschenrechtsbildung, Deutsches Institut für Menschenrechte


Veranstaltungsort:

Internationales Forum Burg Liebenzell e. V.
Akademie der politischen Bildung und internationalen Jugendbegegnung
Burg Liebenzell 1 A
75378 Bad Liebenzell
Tel. 07052 – 92 45 24
Fax: 07052 – 92 45 18
Website Internationales Forum Burg Liebenzell e. V.

Barrierefreiheit/Zugänglichkeit:

Der Veranstaltungsort ist rollstuhlgerecht. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie besondere Unterstützungsbedarfe haben. Angemessene, mit der Veranstaltung verbundene Vorkehrungen versuchen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten für Sie zu treffen.

Zeit:

Anreise am Sonntag bis 14:00 Uhr, Beginn des Seminars mit einem gemeinsamen, kleinen Imbiss. Abreise am Donnerstag nach dem Mittagessen um 14:00 Uhr.

Essenszeiten:
Frühstück: 08:00 Uhr – 09:00 Uhr
Mittagessen: 12:30 Uhr/12:45 Uhr
Nachmittagskaffee: 30 Minuten zwischen 15:00 Uhr und 16:00 Uhr
Abendessen: 18:00 Uhr

Kosten: 

Der Seminarbeitrag von 180,- Euro beinhaltet das Programm inklusive Exkursion, Unterkunft im Einzelzimmer mit Etagendusche und -WC sowie Vollverpflegung. Der Beitrag wird unabhängig von den in Anspruch genommenen Leistungen erhoben.

Anmeldung: 

Die Anmeldefrist ist am 20.02.2017 abgelaufen. Weitere Anmeldungen sind leider nicht mehr möglich.

Kontakt:

Kontakt am Deutschen Institut für Menschenrechte:
Kathrin Günnewig
Zimmerstraße 26/27
10969 Berlin
Tel: 030 - 259 359 449
E-Mail: guennewig(at)institut-fuer-menschenrechte.de 

Kontakt am Internationalen Forum Burg Liebenzell: 
Gertrud Gandenberger
Burg Liebenzell 1 A
75378 Bad Liebenzell
Tel: 07052 - 924 524
E-Mail: gandenberger(at)internationalesforum.de

Programm der Akademie als PDF (230 KB, nicht barrierefrei)