Lange Nacht der Bibliotheken: Leidmedien.de - Ein Streifzug durch die behindernde Sprache

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Aktuell > Veranstaltungen >  Lange Nacht der Bibliotheken: Leidmedien.de - Ein Streifzug durch die behindernde Sprache

Veranstaltungen

24.10.2013 19:00-21:00 | Deutsches Institut für Menschenrechte, Berlin

Lange Nacht der Bibliotheken: Leidmedien.de - Ein Streifzug durch die behindernde Sprache

In der Langen Nacht der Bibliotheken am 24. Oktober 2013 lädt die Bibliothek des Deutschen Instituts für Menschenrechte herzlich ein zu
Lesung und Gespräch mit Ninia Binias und Lilian Masuhr:
Leidmedien.de - Ein Streifzug durch die behindernde Sprache


Wie wird über Menschen mit Behinderungen gesprochen? Wie mit ihnen?
Was ist diskriminierend? Was ist respektvoll? Ein Rezept haben auch die
Macher_innen der Website www.leidmedien.de nicht. Dennoch haben sie
einige Tipps gesammelt und einige Begriffe, die definitiv "out" sind. Mit
ihrem "Streifzug durch die behindernde Sprache" wollen sie nicht belehren,
sondern sensibilisieren und Anregungen geben.

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 19:00 Uhr

Deutsches Institut für Menschenrechte
Bibliothek
Aufgang A, 7. OG
Zimmerstraße 26-27
10969 Berlin

U6 Kochstr. oder Bus M29 bis Charlottenstr.

Hinweise zur Barrierefreiheit:

 Die Veranstaltung wird in Deutsche Gebärdensprache übersetzt.
 Es gibt eine Induktionsschleife.
 Der Veranstaltungsort ist rollstuhlgerecht.

Der Eintritt ist frei.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Im Anschluss an die Lesung können Sie bei Wein und Brezeln weiter diskutieren und die Bibliothek besichtigen.

Wir freuen uns darauf, Sie bei uns begrüßen zu können.

Einladung als PDF

Website Lange Nacht der Bibliotheken in Berlin