Konsultation "Beschwerden ermöglichen!"

Servicenavigation

Sie befinden sich hier: Aktuell > Veranstaltungen >  Konsultation "Beschwerden ermöglichen!"

Veranstaltungen

16.11.2016 10:30-16:30 | Theater im Aufbauhaus, Berlin

Konsultation "Beschwerden ermöglichen!"

Beschwerdewege für Kinder und Jugendliche

Der Kinderrechtsausschuss der Vereinten Nationen hat Deutschland bereits mehrmals aufgefordert eine Anlaufstelle für Beschwerden für Kinder und Jugendliche zu schaffen. Die internationale Vergleichsstudie "Einsatz für Kinderrechte" von UNICEF zeigt Deutschland als einen "weißen Fleck" auf der Weltkarte, wenn es um Beschwerdestellen für Kinder und Jugendliche geht. Doch dies ist nicht ganz zutreffend: Es gibt Beschwerdemöglichkeiten für Kinder und Jugendliche in Deutschland. Lediglich der direkte Zugang, ihre Arbeitsweisen und ihre Wirkungsmöglichkeiten sind sehr unterschiedlich.

Im Rahmen der Konsultation stellen wir Ergebnisse unserer Studie über vorhandene gerichtliche und außergerichtliche Beschwerdewege vor.

Mit Blick auf Beschwerdewege für Kinder variiert die Definition eines Kindes je nach Regelungszusammenhang. Damit ist das Konzept der "Mindestalter" ein zentrales Konzept wenn man danach fragt, welche Möglichkeiten Kinder selbst ohne Unterstützung durch Erwachsende überhaupt nutzen können.

Gemeinsam möchten wir mit Ihnen diskutieren, wie Beschwerdemöglichkeiten beschaffen sein müssen, damit sie den kinderrechtlichen Vorgaben des General Comment Nr. 2 UN-Kinderrechtsausschuss entsprechen - für alle Kinder gemäß Artikel 1 UN-Kinderrechtskonvention, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Programm

10:30 Uhr Begrüßung und Einführung
"Beschwerde" aus kinderrechtlicher Perspektive
Claudia Kittel, Leiterin der Monitoring-Stelle UN-Kinderrechtskonvention

11:00 Uhr "Abhilfe von & Erfahrungen mit Beschwerde" aus Sicht von Kindern und Jugendlichen 

11:30 Uhr Beschwerdemöglichkeiten und -wege für Kinder und Jugendliche im deutschen Rechtssystem
Die Sozialgerichtsbarkeit
Dominik Bär, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Monitoring-Stelle UN-Kinderrechtskonvention
Die Familiengerichtsbarkeit (Unterhaltssachen)
Judith Feige, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Monitoring-Stelle UN-Kinderrechtskonvention
Die Verwaltungsgerichtsbarkeit (Schule)
Felix Wiesner, Studierender der Humboldt Law Clinic Grund- und Menschenrechte

12:30 Uhr Mittagspause mit Imbiss

13:30 Uhr Erfahrungsaustausch im "World Café"
Erste Runde

14:15 Uhr Erfahrungsaustausch im "World Café"
Zweite Runde

15:00 Uhr Abschließendes Podium unter der Fragestellung: "Gemeinsame Forderungen zu kinderrechtlichen Beschwerdemechanismen in Deutschland?"

  • Maryam Haschemi Yekani, Sprecherin Berliner Netzwerk gegen Diskriminierung in Schule und Kita
  • Hans-Peter Häußermann, Bundesnetzwerk Ombudschaften in der Kinder- und Jugendhilfe
  • Cordula Lasner-Tietze, Bundesgeschäftsführerin des Deutschen Kinderschutzbundes

Moderation: Michael Windfuhr, stellvertretender Direktor Deutsches Institut für Menschenrechte

16:00 Uhr "Das nehmen wir mit!" Fazit & Ausblick der Monitoring-Stelle UN-Kinderrechtskonvention

16:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Veranstaltungsort

TAK Theater im Aufbauhaus
Prinzenstraße 85F
10969 Berlin

Hinweise zur Barrierefreiheit

Der Veranstaltungsort ist rollstuhlgerecht. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie besondere Unterstützung benötigen. Angemessene, mit der Veranstaltung verbundene Vorkehrungen treffen wir gerne im Rahmen unserer Möglichkeiten für Sie. Wir freuen uns über Ihre Mitteilung bis zum 27.10.2016!

Programm der Konsultation "Beschwerden ermöglichen!" (PDF, 187 KB)

Anmeldung

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Weitere Informationen

Deutsches Institut für Menschenrechte
Dominik Bär
Zimmerstraße 26/27
10969 Berlin
Tel.: 030 259 359-245
E-Mail: un-krk(at)institut-fuer-menschenrechte.de

Barrierefreie Anreise

Das TAK Theater befindet sich im Aufbau Haus in der Prinzenstr. 85, Eingang F, direkt am Kreuzberger Moritzplatz. Folgen Sie der Prinzenstraße bis zum letzten Eingang F hinunter in den Prinzenhof direkt zur Eingangstür des Theaters. Der Eingang zum TAK-Büro und zur TAK-Probebühne befindet sich ebenfalls hier. Keine eigenen Parkplätze vorhanden. U- Bahn: U 8 Moritzplatz Bus: M 29, 140. Weitere Informationen auf der Website des TAK Theaters.
Informationen zur barrierefreien Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln finden Sie auf der Website der BVG.